Jetzt Live
Startseite Pongau
Nachbar bemerkt Brand

Gartenhütte in St. Johann im Pongau in Flammen

Floriani verhindern Übergreifen auf Wohnhaus

Eine Gartenhütte ist Sonntagnacht in St. Johann im Pongau in Brand geraten. Ein Nachbar hat das Feuer bemerkt. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Sankt Johann im Pongau

Der 58-Jährige entdeckte gegen 23.15 Uhr den Brand auf dem Nachbargrundstück in Alpendorf, als er mit seinem Auto nach Hause kam, schildert die Polizei in einer Aussendung.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau am Sonntag, 5. Dezember 2021

Feuerwehr bei Brand in St. Johann gefordert

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrler stand das Gebäude bereits in Vollbrand, heißt es auf der Homepage der FF St. Johann. Ebenso in Mitleidenschaft gezogen war die Fassade der Terrasse des Wohnhauses. Atemschutztrupps konnten den Vollbrand und die Fassade unter Einsatz von einem Hochdruckrohr und 2 C-Rohren rasch löschen, so die Floriani.

Die notwendige Wasserversorgung wurde über eine Zubringerleitung von einem Hydranten hergestellt. Nach dem Öffnen des Holzbodens der Hütte und einer Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Ein Übergreifen auf das Wohnobjekt konnten die Floriani verhindern. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei werde ein technischer Defekt als Brandursache vermutet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 03:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/st-johann-im-pongau-gartenhuette-in-brand-geraten-113596372

Kommentare

Mehr zum Thema