Jetzt Live
Startseite Pongau
Sieben Wehren alarmiert

Fast 200 Floriani löschen brennende Mülldeponie

Feuerwehren bei Großeinsatz in St. Johann gefordert

In Vollbrand stand letzte Nacht eine Mülldeponie in St. Johann im Pongau. Fast 200 Floriani von sieben Wehren standen dort im Großeinsatz, weil sich am späten Mittwochabend Gewerbemüll in einer großen Lagerhalle entzündet hatte. Mithilfe von Speziallöschfahrzeugen sei es gelungen, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Verletzt wurde niemand.

Sankt Johann im Pongau

Als die Floriani aus St. Johann im Pongau am Einsatzort eintrafen, stand die Deponie bereits in Vollbrand, weshalb Alarmstufe 4 ausgerufen wurde. Laut Polizei hatte der Inhaber des Entsorgungsbetriebes die Feuerwehr alarmiert und dann noch selbst versucht, den Brand mithilfe eines Radladers einzudämmen. Durch den starken Wind breitete sich das Feuer jedoch rasch aus. Die Flammen entzündeten den gesamten Müllberg, die Sortieranlage und ein Förderband.

+++GROSSBRAND IN ST.JOHANN+++ Um 22:05 Uhr wurde die Feuerwehr über Sirenenalarm zu einem Brand Alarmstufe 3 vom...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Schwarzach im Pongau am Donnerstag, 4. November 2021

Feuerwehren auf Mülldeponie im Einsatz

Aus Bad Gastein und Golling wurden zudem die dort stationierten Lösch-Unterstützungsfahrzeuge alarmiert. "Die kettenbetriebenen Fahrzeuge ermöglichen das Aufbringen eines Wassernebels und sind so für den effektiven Löscheinsatz optimal geeignet", so die Pongauer Feuerwehren in einer Aussendung. Zudem wurde von der Feuerwehr Pfarrwerfen der Großlüfter hinzugezogen. Im Einsatz waren außerdem Floriani aus Schwarzach, Bischofshofen und St. Veit. Gegen Mitternacht konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Mülldeponie in St. Johann in Vollbrand Feuerwehren Bezirk Pongau, VI Stefan Hafner
In Flammen stand ein Entsorgungsbetrieb in St. Johann im Pongau

Zur Wasserversorgung wurden insgesamt sieben Leitungen aus der Salzach gelegt. Außerdem hat die Feuerwehr Schaum zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Großeinsatz in St. Johann im Pongau

Mühsam mussten die Floriani den gelagerten Müll nach Brandherden durchsuchen, das Ablöschen aller Brandnester dauerte noch bis in die Morgenstunden. Gegen 7.30 Uhr konnte "Brand aus" ausgerufen werden. Gefährliche Stoffe seien nicht betroffen gewesen und es habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Anrainer bestanden, betont die Feuerwehr. Das Feuer war offenbar im Bereich der Müllsortieranlage ausgebrochen. Im Laufe des heutigen Tages soll geklärt werden, ob und welche chemische Stoffe in Brand geraten sind.

Im Einsatz waren 184 Floriani von insgesamt sieben Feuerwehren. Es standen zudem insgesamt 15 Atemschutztrupps im Einsatz, die wegen herabstürzender Teile in der Halle gefährdet wurden. Rotes Kreuz und Polizei unterstützten den Feuerwehreinsatz. Ob die Halle den Brand überstehen wird, könne man noch nicht sagen. Unklar war zunächst noch die Brandursache.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 04.12.2021 um 07:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/st-johann-im-pongau-grosseinsatz-bei-brand-in-muelldeponie-111877963

Kommentare

Mehr zum Thema