Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Tödlicher Unfall auf der B311 bei St. Johann im Pongau

Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät. Pressefotopongau/MW
Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät.

Ein Lkw und ein Pkw sind am Montagnachmittag auf der B311 bei St. Johann im Pongau zusammengekracht. Ein Auto kollidierte ungebremst mit einem Laster und blieb unter dem Schwerfahrzeug stecken. Für den 24-jährigen Pkw-Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Der Unfall passierte gegen 18 Uhr im Bereich Urreiting auf der B311. Der Pkw dürfte ungebremst in das Stauende gefahren sein. Das Auto wurde unter den Lkw geschoben. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Autofahrer tun.

24-Jähriger stirbt bei Unfall

Ein 24-jähriger Pkw-Lenker überholte ein Fahrzeug und reihte sich danach wieder am rechten Fahrstreifen ein. Dabei dürfte der Lenker übersehen haben, dass bereits der überholte Pkw die Warnblinkanlage als Signal für einen Rückstau aktiviert hatte und prallte mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines Lkws. Der 24-jährige Pongauer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Dies teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

B311 bei St. Johann nach Unfall komplett gesperrt

Die Bundesstraße zwischen St. Johann und Bischofshofen musste für die Unfallaufnahme von 18 bis 20 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Ein Sachverständiger wurde angefordert. Im Einsatz standen ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr St. Johann im Pongau.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 07:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/toedlicher-unfall-auf-der-b311-bei-st-johann-im-pongau-53320357

Kommentare

Mehr zum Thema