Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Überfall auf Wettbüro in Bischofshofen geklärt

Der Komplize gestand, nachdem er in U-Haft genommen wurde. Bilderbox
Der Komplize gestand, nachdem er in U-Haft genommen wurde.

Zwei Monate nach der Tat hat die Polizei nun einen Überfall auf ein Wettcafe in Bischofshofen im Salzburger Pongau aufklären können.

Ein maskierter Mann hatte am 25. Juni den Angestellten kurz nach Mitternacht mit einer Pistole bedroht, die Kellnerbrieftasche und danach den Inhalt des Tresors gefordert und mehrere tausend Euro erbeutet. Über das Fluchtfahrzeug kamen die Ermittler auf die Spur des Komplizen, der den Wagen gelenkt hatte, sowie des eigentlichen Täters, teilte die Polizei am Montagnachmittag mit.

Komplize gesteht in U-Haft

Der Räuber flüchtete nach der Tat zu Fuß Richtung Bahnhof und stieg dort in ein schwarzes Auto ein, in dem bereits der Lenker wartete. Zeugen beobachteten das Fahrzeug, wie es mit hoher Geschwindigkeit davonraste. Die Polizei forschte schließlich den Zulassungsbesitzer aus, der zunächst ein falsches Alibi auftischte. Als der 32-jährige Bosnier aber in Untersuchungshaft genommen wurde, packte er aus, gestand die Beihilfe und gab auch den Namen des mutmaßlichen Täters preis.

Spielsucht als Motiv

Der 24-jährige Slowene wurde daraufhin ebenfalls verhaftet. Er nannte, so wie sein Komplize, Spielsucht und daraus resultierende hohen Schulden als Motiv. Die beim Überfall verwendete Kleidung hatte er inzwischen verbrannt und die Pistole weggeworfen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 02:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/ueberfall-auf-wettbuero-in-bischofshofen-geklaert-41653231

Kommentare

Mehr zum Thema