Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Unfall auf Tauernautobahn: 54-Jähriger schläft bei Überholmanöver ein

Nachdem ein Bosnier auf der Tauernautobahn beim Überholen einschlief, verursachte er einen schweren Unfall. Bilderbox
Nachdem ein Bosnier auf der Tauernautobahn beim Überholen einschlief, verursachte er einen schweren Unfall.

Einen schweren Verkehrsunfall verursachte ein 54-Jähriger am Donnerstagnachmittag auf der Tauernautobahn (Pongau), da er beim Überholmanöver einschlief. Eine Person wurde dabei schwer im Rückenbereich verletzt.

Ein 54-jähriger Bosnier lenkte seinen Pkw gegen 13 Uhr auf der Tauernautobahn in Richtung Süden. Im Gemeindegebiet von Eben i. Pg. überholte er einen 41-jährigen Steirer, der einen Lkw lenkte. Nach eigener Angabe schlief der Bosnier während des Überholvorganges ein. Er prallte mit dem Pkw seitlich gegen den Lkw und anschließend gegen die betonierte Mittelleitschiene.

Ein Verletzter und hoher Schaden

Anschließend schleuderte der Pkw quer über die Fahrbahn und kam am Pannenstreifen zum Stillstand. Beim Unfall wurde ein 58-jähriger Bosnier, der auf dem Rücksitz des Pkw mitfuhr, unbestimmten Grades im Rückenbereich verletzt. Das Rote Kreuz brachte ihn, laut Polizeibericht, in das Krankenhaus Schladming. Alkotests bei den Lenkern verliefen negativ. Am Pkw entstand allerdings erheblicher Sachschaden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 11:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/unfall-auf-tauernautobahn-54-jaehriger-schlaeft-bei-ueberholmanoever-ein-45074608

Kommentare

Mehr zum Thema