Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Verletzte bei nächtlichen Gewaltattacken in St. Johann im Pongau

Verletzt wurden zwei Personen in St. Johann-Alpendorf. Bilderbox
Verletzt wurden zwei Personen in St. Johann-Alpendorf.

Zu gleich zwei Einsätzen wegen Schlägereien musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag in St. Johann-Alpendorf (Pongau) ausrücken. In eine Rauferei waren auch Mitglieder der Jugendgang "La Mafia" verwickelt.

Am späten Abend kam es in einem Lokal zu einem Streit zwischen zwei 17-Jährigen. Plötzlich ging der Türke auf den Pongauer los und attackierte ihn mit Faustschlägen im Gesicht, so die Polizei in einer Aussendung. Nachdem die Beiden voneinander getrennt wurden, stellte sich ein 16-Jähriger vor das Opfer und schlug ihn erneut mehrfach ins Gesicht. Dem Einheimischen wurde dabei ein Zahn ausgeschlagen, außerdem erlitt der Bursch weitere Verletzungen im Gesicht.

Schläger flüchten mit Auto

Die beiden amtsbekannten Täter flüchteten anschließend mit einem blauen Renault in unbekannte Richtung, eine Fahndung verlief vorerst erfolglos. Laut Polizei gehören die Burschen zur Jugendgang "La Mafia", sie werden angezeigt.

St. Johann: Mit Glas im Gesicht verletzt

Knapp vier Stunden später wurden Polizisten in ein Lokal gerufen, weil dort ein junger Mann durch ein Glas im Gesicht verletzt wurde. Er erlitt eine klaffende Schnittwunde am rechten Jochbein und wurde später im Schwarzacher Krankenhaus versorgt. Zuvor dürfte es zum Streit zwischen zwei Pongauern (20 und 21) gekommen sein, teilte die Polizei mit. Ob das Glas durch den 20-Jährigen oder durch einen bislang Unbekannten in das Gesicht des Opfers geschlagen wurde, konnte wegen unterschiedlicher Zeugenaussagen derzeit nicht eindeutig festgestellt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.07.2019 um 09:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/verletzte-bei-naechtlichen-gewaltattacken-in-st-johann-im-pongau-57234046

Kommentare

Mehr zum Thema