Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Wagrain: Bub (9) stürzt aus Sessellift

Der Bub ist aus einer Höhe von neun Metern in den Schnee gefallen. APA/BARBARA GINDL
Der Bub ist aus einer Höhe von neun Metern in den Schnee gefallen.

Ein neun Jahre alter Bub ist am Montag im Skigebiet von Wagrain (Pongau) aus einem Sessellift gefallen und fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Das Kind wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Wie die Bergbahnen Wagrain Montagnachmittag bekannt gaben, hat sich gegen 13.20 Uhr im Bereich der Wagrainer Mulde ein schwerer Unfall ereignet. Ein neunjähriger Bub aus Schweden ist aus dem Sessellift „TOP Liner“ aus einer Höhe von fünf Meter gestürzt. Der Junge landete im Schnee und wurde laut ersten Informationen unbestimmten Grades verletzt. Der Neunjährige war bei der Bergung ansprechbar und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Wagrain: Sicherheitsbügel zu früh geöffnet

Die Stelle des Absturzes befindet sich zirka 20 Meter unterhalb der Bergstation. Der Sicherheitsbügel des Vierer-Sesselliftes ist laut Angaben der Polizei zu früh geöffnet worden. An dieser Stelle habe sich noch kein Sicherheitsnetz befunden, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der APA. Der neunjährige Bub aus Schweden wurde offenbar nicht schwer verletzt. Er kann vermutlich schon am Dienstag das Krankenhaus in Schwarzach verlassen.

Bub dürfte Gleichgewicht verloren haben

Der Neunjährige saß mit drei gleichaltrigen, schwedischen Buben am Lift. Sein Vater fuhr ebenfalls mit dem "Top Liner" auf den Berg, er befand sich zwei Sesseln hinter den Kindern. Ersten Erhebungen zufolge dürfte der Neunjährige zu weit nach vor gerückt sein und das Gleichgewicht verloren haben, als der Bügel unmittelbar nach der letzten Liftstütze angehoben wurde.

Schnee dürfte Aufprall gedämpft haben

Das Urlauberkind, das einen Skihelm und einen Rückenprotektor getragen hatte, fiel auf die rechte Armseite, wie Polizeisprecher Hannes Hollweger erklärte. Der weiche Schnee dürfte den Aufprall am Boden abgefedert haben.

Laut Polizei wurde der Bub nicht gestoßen, ein Fremdverschulden wird nicht angenommen. Offenbar sind auch alle Sicherheitsvorschriften vonseiten der Bergbahnen eingehalten worden. Die Kinder hatten auch die Mindestgröße von 1,40 Meter erreicht. Der Verletzte wurde von einem Rettungshubschrauber zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 09:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/wagrain-bub-9-stuerzt-aus-sessellift-55218592

Kommentare

Mehr zum Thema