Jetzt Live
Startseite Pongau
Fünf Verletzte

Schwere Skiunfälle in Wagrain

Skifahren APA/BARBARA GINDL
Mehrere Skifahrer wurden verletzt. (Symbolbild)

Zu mehreren schweren Skiunfällen kam es am Freitag im Skigebiet Wagrain (Pongau). Ein 78-jähriger Pensionist musste etwa wegen mehrerer Brüche mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen werden.

Wagrain

Der 78-jährige Deutsche war am Vormittag mit einer befreundeten Skifahrerin, ebenfalls 78 Jahre alt, im Bereich der Mittelstation Grafenberg zusammengestoßen. Der Mann zog sich laut Polizei-Aussendung Brüche im Bereich der Rippen und des Schambeins zu. Er wurde in das Spital geflogen. Seine Bekannte blieb unverletzt.

Wagrain: Skifahrer über Abhang geschleudert

Kurz vor Mittag kam es am Grafenberg zu einem weiteren Skiunfall. Eine 54-jährige deutsche Skifahrerin wurde von einer Skifahrerin von hinten gerammt, berichtete die Polizei. Die Deutsche erlitt dabei einen Bruck des Unterschenkels und des Sprunggelenks.

Rund  eine Stunde später stießen zwei Skifahrer im Bereich des Sonntagskogels auf der Piste zusammen. Sie wurden durch die Wucht des Zusammenpralls über einen Abhang geschleudert. Ein 43-jähriger Flachgauer erlitt dabei Verletzungen am Unterschenkel. Am Nachmittag wurde in Wagrain noch eine 51-jährige Slowenin verletzt. Ein Zwölfjähriger soll die Frau gerammt haben, so die Exekutive. Die Frau musste ärztlich behandelt werden, der Bursch blieb unverletzt.

Aufgerufen am 18.02.2019 um 08:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/wagrain-fuenf-verletzte-bei-skiunfaellen-64338193

Kommentare

Mehr zum Thema