Jetzt Live
Startseite Pongau
Wagrain

Sperre ignoriert: Skifahrer touchiert Stahlseil

Skifahren APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Der 75-Jährige fuhr trotz Sperre auf die Piste.

Ein Skifahrer ist Donnerstagnachmittag in Wagrain (Pongau) in ein Stahlseil gefahren, das eine Pistenraupe sicherte. Der 75-Jährige verletzte sich und musste ins Spital nach Schwarzach eingeliefert werden.

Wagrain

Ein Pistenraupenfahrer präparierte am Donnerstag die Skipiste. Weil das Gelände recht steil ist, wurde die Pistenraupe an einem elf Millimeter dicken und rund 800 Meter langen Stahlseil an einer Seilwinde gesichert.

Skifahrer ignoriert Pisten-Sperre

Ein 75-jähriger Skifahrer aus Wien fuhr in das Gelände ein und touchierte das quer über die Piste gespannte Stahlseil mit dem Gesicht. Er verletzte sich dabei unbestimmten Grades, teilte die Polizei Salzburg mit. Das Rote Kreuz brachte den Verletzten in das Klinikum Schwarzach.

Die gesamte Abfahrt war zu diesem Zeitpunkt gesperrt und dies mit Hinweisschildern und Drehleuchten ausgeschildert. Warum der 75-Jährige trotz Sperre auf die Piste fuhr, ist noch nicht bekannt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 02:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/wagrain-skifahrer-75-touchiert-stahlseil-80283394

Kommentare

Mehr zum Thema