Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Wagrain und St. Veit im Pongau: Brand an Trafohäuser

An einem Trafhaus in St. Veit im Pongau brach am Freitagabend ein Brand aus. Pressefotopongau/MW
An einem Trafhaus in St. Veit im Pongau brach am Freitagabend ein Brand aus.

Zwei Kabelausgänge von Trafohäusern brannten am Freitagabend in Wagrain (Pongau) und St. Veit im Pongau. Der Grund war eine defekte 30-KV-Leitung.

Die Kabelabgänge von zwei Trafohäusern – ein Objekt in Wagrain, ein Objekt im St. Veit, Ortsteil Oberuntersberg (Nähe Eisenbahntunnel "Birgltunnel") – gerieten am Freitagabend gegen 18.45 Uhr aufgrund einer defekten 30-KV-Leitung in Brand. Laut Angaben der Techniker vom zuständigen Stromanbieter war eine 30-KV-Leitung im Ortsgebiet von St. Johann defekt. Aufgrund der darauffolgenden Spannungsverlagerungen gerieten die so genannten "Schwachstellen" in Brand, so die Polizei.

Brand an Trafohäuser: Defekte 30-KV-Leitung in St. Johann

Die Freiwilligen Feuerwehren Wagrain und St. Veit im Pongau rückten zu den jeweiligen Brandherden aus. Alarmende konnte jeweils gegen 19.30 Uhr gegeben werden, als die zuständigen Stromtechniker vor Ort waren und die betreffenden Trafohäuser stromlos stellten. Verletzt wurde niemand.

Die Höhe des Schachschadens ist bis dato nicht bekannt, dürfte jedoch erheblich sein. Versicherungsschutz besteht. Dies teilte die Polizei am Freitagabend in einer Aussendung mit.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/wagrain-und-st-veit-im-pongau-brand-an-trafohaeuser-53591797

Kommentare

Mehr zum Thema