Jetzt Live
Startseite Pongau
Bergrettung im Einsatz

Ski-Quartett verirrt sich in Werfen

Bergrettung Bilderbox
Bergrettung und Alpinpolizei wurden alarmiert. (SYMBOLBILD)

Vier verirrte Skifahrer hat die Bergrettung Werfen (Pongau) am Donnerstagabend sicher ins Tal gebracht. Die Wintersportler konnten mittels Smartphone ihren genauen Standort bekanntgeben.

Werfen

Die Gruppe im Alter zwischen 27 und 31 Jahren hatte sich am Donnerstag am Weg von der Ostpreußenhütte in Richtung Tal verfahren. Sie gaben an, einer Outdoor-App gefolgt zu sein. Bei Einbruch der Dunkelheit gerieten sie jedoch in unwegsames Gelände, berichtet die Polizei Salzburg in einer Presseausssendung. Sie setzten einen Notruf ab.

Mittels Mobiltelefon und Whatsapp konnten die Bergsportler ihren genauen Standpunkt an Alpinpolizei und Bergrettung übermitteln, sodass die Rettung in die Wege geleitet werden konnte. Mit Hilfe eines Bergrettungsfahrzeuges konnten die Vier dann im Bereich Blühnbachtal aufgefunden werden. Gegen 20.30 Uhr war das unverletzte Quartett sicher im Tal. An der Rettung waren vier Mann der Bergrettung sowie zwei Alpinpolizisten beteiligt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/werfen-bergrettung-bringt-skifahrer-sicher-ins-tal-81485446

Kommentare

Mehr zum Thema