Jetzt Live
Startseite Pongau
300 Euro

Polizei Werfen stößt bei Autoputz auf Diebesgut

45-Jähriger versteckt gestohlenes Bargeld zwischen Sitzpolstern

autositz PIXABAY
Zwischen den Polstern auf der Rückbank wurden die gestohlenen 300 Euro von den Beamten gefunden. (SYMBOLBILD)

Etwa 300 Euro fanden Beamte der Polizei Werfen (Pongau) bei der Reinigung eines Dienstfahrzeugs zwischen den Sitzpolstern. Das Geld führte zu einem 45-Jährigen, der einem 34-Jährigen Bargeld sowie Ausweis und Aufenthaltstitel gestohlen hatte.

Werfen

Bereits am 19. Dezember wurden die Dokumente bei dem 45-jährigen Italiener gefunden. Der Mann wurde verhaftet, weil er sich im Zug von Salzburg nach Bischofshofen (Pongau) auffällig verhalten hatte, wie die Polizei berichtet.

45-Jähriger raubt Bargeld und Ausweis

Er wurde im besagten Dienstauto zur Polizeiinspektion Bischofshofen gebracht, dort wurden in seinem Rucksack Drogen und die besagten Dokumente gefunden. Da der Ausweis aber offenbar nicht zurückverfolgt werden konnte, wurde der 45-Jährige nur wegen Drogenbesitzes angezeigt. Die Ermittlungen um den Geldfund ergaben nun aber, dass sowohl das Geld als auch die Dokumente einem 34-jährigen Nigerianer gestohlen wurden.

Opfer kann nicht ausreisen

Der Nigerianer war auf dem Weg von Italien nach Berlin, um einen Freund zu besuchen. Als er den Diebstahl bemerkte, wandte er sich an eine Zugbegleiterin. Bei der Einreise nach Deutschland konnte er kein gültiges Dokument vorweisen, weshalb er nach Österreich rücküberstellt wurde.

Der 45-jährige Italiener wird nun auch wegen Diebstahl und Dokumentenunterdrückung angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 12:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/werfen-polizei-stoesst-bei-autoputz-auf-diebesgut-114668212

Kommentare

Mehr zum Thema