Jetzt Live
Startseite Pongau
Schwere Kopfverletzungen

Rodlerinnen krachen in Werfenweng gegen Baum

20-Jährige erleidet Schädelbasisbruch

Alpin Heli 6, Hubschrauber, SB HELI AUSTRIA/SYMBOLBILD
Die 20-Jährige wurde nach dem Rodelunfall in Werfenweng mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus geflogen. (SYMBOLBILD)

Mit ihrer Rodel von der Bahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt sind Montagmittag zwei Deutsche in Werfenweng (Pongau). Eine 20-Jährige erlitt dabei ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Schädelbasisbruch.

Werfenweng

Ein schwerer Rodelunfall ereignete sich am Montag gegen die Mittagszeit auf der Rodelbahn „Rosnerköpfl“ in Werfenweng. Zwei deutsche Frauen im Alter von 20 und 26 Jahren fuhren gemeinsam mit einer Rodel, kamen von der Bahn ab und krachten gegen einen Baum.

Schwerer Rodelunfall in Werfenweng

Beide Frauen kamen laut Polizei zu Sturz. Die 20-Jährige, welche hinten gesessen hatte, blieb bewusstlos am Boden liegen. Die Pistenrettung versorgte sie, bis der Notarzthubschrauber "Alpin Heli 6" eintraf und sie in die Christian Doppler Klinik brachte. Die Erstuntersuchungen ergaben ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und einen Schädelbasisbruch.

Zwei Verletzte

Die 26-jährige Rodlerin wurde bei dem Unfall am linken Sprunggelenk verletzt und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Beide Rodlerinnen sollen laut Ersterhebungen keinen Helm getragen haben, so die Polizei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 09.12.2022 um 10:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/werfenweng-20-jaehrige-erleidet-bei-rodelunfall-schwere-kopfverletzungen-118460959

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema