Jetzt Live
Startseite Pongau
Flucht vor der Polizei

Lenker ohne Führerschein kracht im Pongau in Brücke

18-Jähriger flieht mit Taxi von Unfallstelle

Polizei, Halt APA/BARBARA GINDL
Der Jugendliche missachtete das Anhaltezeichen der Polizisten und raste davon. (SYMBOLBILD)

Ein 18-Jähriger war gestern in Bad Hofgastein (Pongau) vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Wenig später fanden die Beamten das Fahrzeug, mit dem der Jugendliche unterwegs war, völlig beschädigt an einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Wieden.

Bad Hofgastein

Wie die Polizei berichtet, hat der Lenker das Anhaltezeichen der Beamten missachtet und war davongefahren, woraufhin ihn die Streife mit Blaulicht und Sirene verfolgte.

18-Jähriger kracht in Eisenbahnbrücke

Nach kurzer Verfolgung verloren die Polizisten das Fahrzeug aus den Augen. Kurze Zeit später fanden sie das Fahrzeug völlig beschädigt an einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Wieden. Der Pkw war in das Geländer der Brücke gekracht, der Lenker war nicht auffindbar.

Unfalllenker flüchtet mit Taxi

Bei der Fahndung nach dem 18-Jährigen hielten die Beamten ein Taxi auf, das in Richtung Schwarzach unterwegs war, in dem der Unfalllenker saß. Der Jugendliche gestand die Fahrt und den anschließenden Unfall. Einen Führerschein hat der 18-Jährige nicht. Er wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 05:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/wieden-fuehrerscheinloser-raser-kracht-bei-flucht-in-bruecke-112786447

Kommentare

Mehr zum Thema