Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Zigarette sorgt für Feuerwehreinsatz in Bischofshofen

Eine nicht ordnungsgemäß ausgedämpfte Zigarette in einem Balkonblumenkasten hat Sonntagnachmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr in Bischofshofen (Pongau) ausgelöst.

Die Zigarette entfachte einen Schwelbrand auf dem Balkon im zweiten Stock des Mehrparteienhauses in der Sportplatzstraße aus. Die Freiwillige Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 28 Mann sowie Rotes Kreuz und Polizei rückten aus. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist gering, bilanzierte die Polizei in einer Presseaussendung am Montag.

Weiterer Kleinbrand am Sonntag in Bischofshofen

Knapp drei Stunden später musste die Feuerwehr Bischofshofen erneut zu einem Brand ausrücken. In einem Wohnhaus in der Ellmauthalerstraße brach in einer Küche im dritten Stock ein Feuer aus. Wie die Feuerwehr auf ihrer Homepage mitteilte, bemerkten Polizisten den Brand. Die Beamten weckten die in der Wohnung schlafende Person und konnten das Feuer in der Küche rasch löschen. Die Feuerwehr musste nur noch eine Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera durchführen.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.09.2021 um 02:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/zigarette-sorgt-fuer-feuerwehreinsatz-in-bischofshofen-52103803

Kommentare

Mehr zum Thema