Jetzt Live
Startseite Pongau
Pongau

Zu viel Holz nachgelegt: Kamin begann im Pongau zu brennen

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Bilderbox/Symbolbild
Fahrzeug der Feuerwehr, Symbolfoto für Notfall, Rettung, Hilfe

Zu gut hat es offenbar ein 36-jähriger Pongauer am Nikolausabend beim Einheizen in einem Hotel in Großarl (Pongau) gemeint. Der Mann legte im offenen Kamin in der Lobby so viele Buchen-Scheite nach, dass es stark zu rauchen begann, der Kamin überhitzte und im Inneren zu brennen begann.

Die Flammen schlugen schließlich sogar über den Kamin hinaus, berichtete die Polizei am Sonntag. Letztlich wurde die Feuerwehr zu Hilfe gerufen, die mit 36 Mann anrückte und den Brand rasch unter Kontrolle hatte. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Auch der Schaden dürfte sich laut Polizei in Grenzen halten.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 09:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/zu-viel-holz-nachgelegt-kamin-begann-im-pongau-zu-brennen-46152745

Kommentare

Mehr zum Thema