Jetzt Live
Startseite Salzburg
Podcast

"Es gibt keine Lösung auf Knopfdruck"

Psychotherapeut über Ängste in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie geht nicht spurlos an uns vorbei. Nach gut einem Jahr machen sich Ernüchterung, aber auch Angst und Wut breit. Wie wir lernen, damit umzugehen und was wir als Gesellschaft tun müssen, um diese Situation zu überwinden, darüber haben wir mit dem Salzburger Psychotherapeuten Friedrich Faltner gesprochen.

"Es ist ein unsichtbarer Feind, der uns gegenübersteht. Er ist allumfassend, man kann nicht ausweichen oder flüchten", so Friedrich Faltner im Gespräch mit SALZBURG24 am Donnerstag. Wie sich diese Situation auf die Gesellschaft, aber auch jeden einzelnen auswirkt, darüber haben wir uns im Podcast unterhalten.

Podcast: Wie geht es weiter nach der Corona-Krise?

Dabei geht Faltner auch auf die Zeit nach der Pandemie ein und spricht darüber, was die Gesellschaft braucht, um die Situation zu bewältigen. Die Krise biete auch "die Chance, Dinge neu zu denken und sich zu fragen – sowohl als Gesellschaft, als auch als Individuum – was sind nun meine Prioritäten?"

symb_kopf symb_psyche Pixabay
(SYMBOLBILD)

"Wir erleben einen Angriff auf die Existenz"

Ein Jahr Corona – was hat es mit uns Menschen gemacht? Warum drängt die Missgunst derart an die Oberfläche, woher kommt so viel Unsicherheit und Panik? Und ist es wirklich die Politik, die dafür …

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 02:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/psychotherapeut-ueber-aengste-in-der-corona-krise-102476386

Kommentare

Mehr zum Thema