Jetzt Live
Startseite Salzburg
Inzidenz bei 492

Verstärkte Quarantäne-Kontrollen in Radstadt

Familien-Cluster wird genau beobachtet

20210305_PD4472.HR.jpg APA/EXPA
Ein Familien-Cluster in Radstadt beschäftigt derzeit die Behörden. (ARCHIVBILD)

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus werden seit einigen Tagen in Radstadt (Pongau) mit erhöhter Aufmerksamkeit beobachtet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag heute (8.30 Uhr) laut Landesstatistik bei 492. In den vergangenen sieben Tagen gab es 24 neu infizierte Personen. „In Absprache mit der Gesundheitsbehörde werden Polizei und Bezirkshauptmannschaft die Quarantäne streng kontrollieren, und wir beobachten die Lage weiter“, so Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz in einer Aussendung am Mittwoch.

210519-Statistik-Entwicklung-Radstadt.jpg Land Salzburg
In Radstadt liegt die Inzidenz derzeit bei 492.

Radstadt: Familien-Cluster wird beobachtet

Derzeit gibt es in Radstadt 27 aktive Fälle, alleine in den vergangenen sieben Tagen kamen 24 dazu. „Das ergibt eine Sieben-Tage-Inzidenz von derzeit 492. Da es sich aber um relativ gut eingrenzbare Familien-Cluster handelt, haben wir uns vorerst entschlossen, die Quarantäne streng kontrollieren zu lassen und die Lage weiterhin genau zu beobachten“, so Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz. Zuletzt wirkte diese Maßnahme in Wagrain sehr gut, hier ist die Inzidenz inzwischen auf 128 gesunken.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.07.2021 um 04:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/radstadt-verstaerkte-quarantaene-kontrollen-104019793

Kommentare

Mehr zum Thema