Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Randalierer stieß im Flachgau einen Polizisten über Böschung

Ein 20-Jähriger aus dem nördlichen Flachgau in Bürmoos hat am Abend des Faschingsdienstags einen Polizisten attackiert und verletzt. Der offenbar schwer alkoholisierte Mann stieß den Beamten über eine Böschung.

Dieser prallte dabei mit dem Kopf gegen die Betonsäule eines Gartenzaunes und wurde verletzt. Die Sprengelärztin ordnete die Einweisung des Randalierers in die Christian-Doppler-Klinik an, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

Randalierer schlug mit Fäusten auf Autoscheiben ein

Kurz vor 18 Uhr sprang der junge Mann plötzlich vor ein herankommendes Auto, das der Lenker zum Glück noch rechtzeitig anhalten konnte, schlug mit den Fäusten auf die Scheiben ein und beflegelte die Insassen völlig grundlos. Als die alarmierte Polizei eintraf, beschimpfte er auch die Beamten auf das Gröbste und ging dann ganz plötzlich auf den einen Polizisten los. Dieser erlitt Verletzungen am Kopf, an der linken Hand und am linken Unterschenkel, die im Krankenhaus Oberndorf ambulant behandelt wurden. Die Polizisten überwältigten den Tobenden schließlich "unter Anwendung von Körperkraft", wie es die Sicherheitsdirektion formulierte. (APA)
(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 23.08.2019 um 11:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/randalierer-stiess-im-flachgau-einen-polizisten-ueber-boeschung-59184619

Kommentare

Mehr zum Thema