Jetzt Live
Startseite Salzburg
Führerschein weg

Pinzgauer rast mit 200 km/h über A10

44-Jähriger wollte "Auto testen"

SB, Tacho, Geschwindigkeit, Rasen, 200 km/h SALZBURG24/Struber/Wurzer
Gegenüber der Polizei gab der Mann an, dass er seinen 200 PS starken Pkw testen wollte. (SYMBOLBILD)

Mit fast 200 km/h bretterte Dienstagvormittag ein 44-jähriger Pkw-Lenker über die Tauernautobahn (A10). Die Polizei hielt den Mann im Pongau an.

Pfarrwerfen, Kuchl

Wie die Polizei berichtet, wurde eine Streife auf der A10 in Fahrtrichtung Villach auf den Raser aufmerksam. Im Bereich des Helbersbergtunnels im Gemeindegebiet von Pfarrwerfen (Pongau) war der Raser mit 147 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs.

Pinzgauer Raser wollte Auto testen

Der 44-Jährige fuhr anschließend bei erlaubten 130 km/h mit einer Höchstgeschwindigkeit von 197 km/h weiter. Nach seiner Anhaltung gab er an, dass er seinen neuen 200 PS starken Pkw einmal testen wollte, berichtet die Polizei. Er wird an die zuständige Behörde angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

Alkolenker in Kuchl angehalten

Wegen der auffälligen Fahrweise wurde eine Zivilstreife Dienstagnachmittag auf der Tauernautobahn auf einen Pkw-Lenker im Bereich der Ausfahrt Hallein aufmerksam. Der Lenker hatte offensichtlich Schwierigkeiten, auf seiner Fahrspur zu bleiben. Trotz mehrmaliger Versuche reagierte der Lenker auf die Anhalteaufforderungen der Polizisten vorerst nicht und setzte seine Fahrt fort.

45-Jähriger hatte über zwei Promille intus

Im Gemeindegebiet von Kuchl (Tennengau) konnte er schließlich angehalten werden. Ein bei dem 45-jährigen Bayern durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,06 Promille Die Polizisten nahmen ihm die Fahrzeugschlüssel sowie den Führerschein vorläufig ab. Er wird den zuständigen Behörden angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 03:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/raser-mit-200-km-h-auf-a10-unterwegs-98282005

Kommentare

Mehr zum Thema