Jetzt Live
Startseite Salzburg
Trotz Pandemie

Red Bull verzeichnet gewaltiges Umsatz-Plus

Salzburger Energydrink-Riese machte nur bei Mitarbeitern Minus

symb_redbull PIXABAY
Red Bull verkaufte 2020 7,89 Milliarden Dosen. (SYMBOLBILD)

Die Corona-Pandemie schien dem Salzburger Getränkehersteller Red Bull wenig ausgemacht zu haben. Absatz, Umsätze und Gewinne stiegen 2020 an.

Abgesagte Events, geschlossene Lokale - und das praktisch in der ganzen Welt. Trotz widriger Bedingungen konnte der Energydrink-Riese Red Bull mit Sitz in Salzburg auch im Corona-Jahr 2020 Absatz, Umsatz, Produktivität und Betriebsgewinn steigern, bestätigt ein Red-Bull-Sprecher dem „trend“. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin auf seinem Online-Portal trend.at.

Fast acht Milliarden Dosen verkauft

Konkret wurden weltweit 7,89 Milliarden Dosen Red Bull verkauft, ein Plus von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Konzernumsatz wuchs um 4,0 Prozent auf 6,31 Milliarden Euro. Das größte Absatzplus wurde in den Red-Bull-Märkten Türkei (plus 23 Prozent), Deutschland (plus 19 Prozent), Russland (plus 16 Prozent), Kanada (plus 14 Prozent), Skandinavien, Schweiz (je plus 11 Prozent) und USA (plus 10 Prozent) verzeichnet.

Salzburger Konzern plant groß für 2021

Ein geringfügiges Minus gab es bei den Mitarbeitern: Per Ende 2020 beschäftigte der Getränkekonzern in 171 Ländern 12.618 Mitarbeiter, ein Rückgang von 0,9 Prozent.

Die Wachstums- und Investitionspläne des Unternehmens für 2021 seien „wieder sehr ambitioniert“, versichert der Sprecher dem „trend“, ohne jedoch auf konkrete Planziele einzugehen.  Der Expansionsfokus liege auf den Kernmärkten Westeuropa und USA, wo im Bundesstaat Arizona derzeit gemeinsam mit dem Vorarlberger Abfüller Red Bull und der Ball Corporation ein neues Werk errichtet wird.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 07:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/red-bull-verzeichnet-gewaltiges-umsatz-plus-100567120

Kommentare

Mehr zum Thema