Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Rollstuhlfahrer stürzt in Kärnten 30 Meter ab: Salzburger hört Hilferufe

Der Rollstuhlfahrer stürzte über ein Böschung. (Symbolbild) Bilderbox
Der Rollstuhlfahrer stürzte über ein Böschung. (Symbolbild)

Vermutlich zum Lebensretter wurde am Montag ein 53-jähriger Salzburger nahe des Faaker Sees in Kärnten. Nachdem ein 75-jähriger Pensionist rund 30 Meter mit seinem Elektrorollstuhl abgestürzt war, hörte Techniker die Hilferufe des Verletzten und schlug Alarm.

Der Pensionist aus Berlin ist am Montagnachmittag in Finkenstein (Bezirk Villach-Land) mit einem Elektrorollstuhl von der Straße abgekommen und laut Polizei 30 Meter über die Böschung in den angrenzenden Wald abgestürzt.

Salzburger hört Hilferufe des Verletzten

Der 53-jährige Salzburger hörte die Hilferufe des Deutschen und schlug Alarm. Die Bergrettung Villach rückte gemeinsam mit den Feuerwehren Finkenstein und Latschach zur eineinhalbstündigen Rettungsaktion aus. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte von der Rettung in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 15.12.2019 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/rollstuhlfahrer-stuerzt-in-kaernten-30-meter-ab-salzburger-hoert-hilferufe-53436304

Kommentare

Mehr zum Thema