Jetzt Live
Startseite Salzburg
Arbeitslosigkeit

Stärkster Rückgang in Salzburg

Arbeitslosenzahlen in Österreich sinken bereits seit Frühjahr 2017

Die Arbeitslosenzahlen sinken in Österreich weiter

Die Arbeitslosenzahlen in Österreich sinken trotz Konjunktureintrübung weiterhin. Ende Oktober gab es im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,2 Prozent weniger Personen ohne Job. Den stärksten Rückgang gab es in Salzburg mit 8,2 Prozent.

Insgesamt zeige "sich die österreichische Arbeitsmarktentwicklung von den Berichten zur Konjunkturabschwächung noch immer ziemlich unbeeindruckt", kommentierte AMS-Vorstand Johannes Kopf die Zahlen in einer aktuellen Stellungnahme. Der Rückgang der Arbeitslosen- und Schulungsteilnehmerzahlen mit 3,2 Prozent im Oktober sei "noch immer beachtenswert". "Tatsächlich erkennbar ist allerdings bereits die angekündigte Abschwächung im Bereich der Herstellung von Waren", so Kopf.

Arbeitslosenzahlen steigen bei Akademikern

Die Industrie und der Bau waren laut dem AMS-Vorstand jene Branchen, die den Aufschwung der vergangenen drei Jahre stark "getragen" haben und der Hauptgrund, warum die Männerarbeitslosenquote stärker als jene der Frauen gesunken ist.

Statistik Arbeitslosigkeit Bundesländer APA

Steigende Zahlen bei Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer gab es außerdem bei Personen mit sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen (+4,3 Prozent), Personen mit Behinderung (+3,7 Prozent), älteren Personen - 50 Jahre und älter - (+1,7 Prozent) und Akademikern (+0,5 Prozent).

Zahl der Arbeitslosen sinkt

Die deutlichste Verringerung bei arbeitslosen Personen und Schulungsteilnehmern gab es Ende Oktober bei Jugendlichen unter 25 Jahren (-7,4 Prozent), gefolgt von Personen ohne gesundheitliche Einschränkungen (-5,3 Prozent) und Personen mit mittlerer Ausbildung (-4,7 Prozent). Bei Männern gab es um 3,2 Prozent weniger Arbeitslose, bei Frauen sanken die Zahlen um 3,1 Prozent. Bei Inländern wurde ein Minus von 4 Prozent verzeichnet, bei Ausländern gab es einen Rückgang von 1,5 Prozent.

Statistik Arbeitslosigkeit APA

Der stärkste Rückgang nach Branchen wurde im Gesundheits- und Sozialwesen mit minus 3,6 Prozent verzeichnet. Dahinter folgten die Bereiche Bau (-3 Prozent), Beherbergung und Gastronomie (-2,8 Prozent), Handel (-1,9 Prozent) und Arbeitskräfteüberlassung (-1,8 Prozent).

Salzburg bundesweiter Spitzenreiter

Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet sank im Oktober in allen Bundesländern: Den stärksten Rückgang gab es in Salzburg (-8,2 Prozent), Tirol (-4,8 Prozent) und Wien (-3,8 Prozent), gefolgt von Niederösterreich (-3 Prozent), Kärnten (-2,8 Prozent), Oberösterreich (-1,7 Prozent), Vorarlberg (-1,6 Prozent), Burgenland (-1,4 Prozent) und Steiermark (-0,5 Prozent).

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 10:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-arbeitslosigkeit-am-staerksten-gesunken-78684421

Kommentare

Mehr zum Thema