Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Salzburg-Bundesliga wieder auf Erfolgskurs

Red Bull Salzburg hat nach der Enttäuschung in der Europa League in der Meisterschaft wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim 1:0-Auswärtserfolg gegen die SV Ried am Sonntag überzeugten die "Bullen" zwar nur phasenweise, dank der drei Punkte liegen sie allerdings nach Verlustpunkten vor Tabellenführer Rapid an der Liga-Spitze.

Für die Salzburger war es nach den beiden Schlappen in der Europa League gegen Metalist Charkiw (0:4 und 1:4) wichtig, wieder Selbstvertrauen zu tanken. "Es war ein sehr wichtiger Sieg nach der Riesenenttäuschung und der physischen Belastung in der Europa League", betonte Salzburg-Trainer Ricardo Moniz. "Kritik ist kein Problem für mich. Mir ist egal, was geschrieben wird, da habe ich eine Platte vor dem Kopf", sagte der 47-Jährige. "Wir sind noch nicht so weit wie Metalist, daran müssen wir arbeiten, aber wir haben uns im ersten halben Jahr europäisch sehr gut verkauft", erinnerte Moniz. Immerhin hatte man in der Gruppenphase das französische Topteam Paris St. Germain hinter sich gelassen. Erstmals in der Bundesliga aufzeigen konnte am Sonntag Jonathan Soriano, allerdings in der Rolle als Assistgeber. Der von Barcelonas B-Team gekommene Angreifer, der diesmal hinter Stefan Maierhofer agierte, bereitete den Siegestreffer von Dusan Svento mustergültig vor. "Es war ein wunderbarer Treffer", lobte Moniz. Sonst waren spielerische Highlights aber absolute Mangelware, mit Fortdauer der zweiten Hälfte lieferten die Salzburger überhaupt nur noch eine Abwehrschlacht.

Spielerisch kein Highlight

Für unser Selbstvertrauen war der Sieg aber sehr viel wert", ergänzte der Ex-Austrianer. Die Rieder blieben nach dem 0:2 gegen die Austria und dem 1:4 gegen Mattersburg zum dritten Mal in Folge ohne Punkt. "Wir stehen ohne Punkt da, aber es ist bisher wenig passiert. Ich sehe es momentan als echte Herausforderung", erklärte Ried-Trainer Paul Gludovatz. Hoffnung auf baldige Besserung gibt den Riedern ein Blick auf den Saisonanfang. "Spielerisch war es kein Highlight, aber Salzburg war nicht besser als wir. Wir müssen uns wieder mehr trauen und einen Spielwitz reinbringen, um aus unserer schlechten Situation herauszufinden", sagte Ried-Offensivspieler Daniel Beichler. In der 22. Runde bekamen die Zuschauer insgesamt nur drei Treffer - 1:0-Auswärtssiege von Mattersburg (gegen Admira), Kapfenberg (gegen Austria) und eben Salzburg - zu sehen. (APA)
(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 22.09.2019 um 10:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-bundesliga-wieder-auf-erfolgskurs-59317138

Kommentare

Mehr zum Thema