Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Mehrere Brände fordern Feuerwehren

Brand Hinterwinkl Freiwillige Feuerwehr Elsbethen
Die Feuerwehr Elsbethen war in Hinterwinkl im Einsatz.

Gleich mehrere Brände haben am Samstag die Feuerwehren im Bundesland Salzburg auf Trab gehalten. So rückten die Einsatzkräfte in der Stadt Salzburg, in Radstadt und in Elsbethen aus.

Radstadt, Salzburg, Elsbethen

In einer Wohnung im Salzburger Stadtteil Riedenburg hat eine Herdplatte beim Erwärmen von Kerzenwachs Feuer gefangen. Die Wohnungsbesitzerin konnte den Brand laut Polizei nicht löschen. Sie rief die Feuerwehr zu Hilfe. Die 33-Jährige wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht.

Radstadt: Brand in Wohnung

In Radstadt im Pongau hatte ein Autofahrer beobachtet, wie starker Rauch aus einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrparteienhauses drang. Er alarmierte die Einsatzkräfte. Mitglieder der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr brachen die Wohnungstüre auf und löschten das Feuer, das im Bereich der Herdplatte ausgebrochen sein dürfte. Personen wurden keine verletzt, es war niemand zu Hause.

Hütte in Hinterwinkl in Flammen

Ebenfalls keine Verletzten gab es bei einem Brand bei einer Hütte in Hinterwinkl im Gemeindegebiet von Elsbethen (Flachgau). Laut Polizei hat das Feuer vermutlich ein befeuerter Selchofen verursacht. 35 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Elsbethen konnten den Brand rasch löschen.

(APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 22.03.2019 um 12:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-mehrere-braende-fordern-feuerwehren-66247054

Kommentare

Mehr zum Thema