Jetzt Live
Startseite Salzburg
Steigende Infektionszahlen

Maskenpflicht und 2-G statt Lockdown in Salzburg

Verschärfung der Maßnahmen ab Montag

Wilfried Haslauer, symb_Haslauer, Landeshauptmann APA/BARBARA GINDL
LH Haslauer will mit allen Mitteln einen Lockdown in Salzburg verhindern. (ARCHIVBILD)

Die stark steigenden Corona-Infektionszahlen bringen nun auch im Bundesland Salzburg Verschärfungen der Maßnahmen, aber keinen Lockdown für Ungeimpfte wie in Oberösterreich. Konkret wird die Maskenpflicht erweitert, es gibt Einschränkungen in der Gastronomie, eine Ausweitung von 2-G auf weitere Bereiche sowie umfassende Kontrollen.

Das gab Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstagabend in einer Aussendung bekannt.

Haslauer: "Lockdown verhindern"

"In Anbetracht der äußerst angespannten Infektionslage und aufgrund der Prognosen haben wir in enger Abstimmung mit Expertinnen und Experten weitere Maßnahmen beschlossen, um einen Lockdown zu verhindern", sagte Haslauer. Die zusätzlichen Restriktionen - etwa auch das Verbot der Ausschank auf Gelegenheitsmärkten - werden ab Montag, 15. November gelten.

Eckpunkte der zusätzlichen Maßnahmen im Detail

Erweiterte Maskenpflicht: Eine der wirkungsvollsten Maßnahmen, um das Infektionsrisiko zu minimieren, ist das Tragen der FFP-2 Masken, daher setzt Salzburg ab Montag auch verstärkt auf diese Maßnahme. Sie wird unter anderem im Veranstaltungsbereich sowie bei körpernahen Dienstleistungen und Messen ausgeweitet.

Einschränkungen in der Gastronomie: Im Bereich der Gastronomie wird es ab Montag im Stehen keinerlei Konsumation geben. Das bedeutet, dass sowohl Getränke als auch Speisen nur im Sitzen konsumiert werden dürfen. Bei Märkten und Gelegenheitsmärkten sowie Imbiss-Ständen darf kein Alkohol ausgeschenkt und konsumiert werden.

Umfassende Kontrollen der Exekutive: In Absprache mit der Landespolizeidirektion Salzburg werden im ganzen Bundesland strenge und umfassende Kontrollen über die Einhaltung der geltenden Bestimmungen durchgeführt. „Ich bin mit Landespolizeidirektor Bernhard Rausch in engem Kontakt. Er hat bereits die Einsatzplanungen zu laufenden Schwerpunktkontrollen fertig. Die Maßnahmen in Salzburg sind umfangreich, auf die Einhaltung wird die Polizei ein genaues und strenges Auge haben“, so Haslauer.

Derzeit kein Lockdown für Ungeimpfte

Da derzeit in Salzburg mit 16 Prozent Intensivbettenbelegung die Stufe 5 - das wäre der Belag von 30 Prozent der Intensivbetten - nicht erreicht ist, sind die Voraussetzungen für einen Lockdown für Ungeimpfte nicht gegeben, heißt es Donnerstagabend in der Aussendung vom Land Salzburg.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 06:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-setzt-auf-maskenpflicht-und-2-g-statt-lockdown-112303093

Kommentare

Mehr zum Thema