Jetzt Live
Startseite Salzburg
Corona-Schutz auffrischen

Zwei Drittel der Geimpften in Salzburg "geboostert"

Erstimpfungen nehmen weiter ab

Impfung, Corona, SB AFP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN
Über zwei Drittel der möglichen Auffrischungsimpfungen sind in Salzburg mittlerweile verabreicht worden, teilt das Land Salzburg heute in einer Aussendung mit. (SYMBOLBILD)

Über zwei Drittel der möglichen Auffrischungsimpfungen sind in Salzburg mittlerweile verabreicht worden, teilt das Land Salzburg heute in einer Aussendung mit. Die Zahl der Erstimpfungen ist im Bundesland weiterhin gering.

Mit 71,7 Prozent sind über zwei Drittel der möglichen Auffrischungsimpfungen mit Stand heute, 8.30 Uhr, in Salzburg verabreicht worden. Die Zahl der Erstimpfungen hat sich in der vergangenen Woche im Vergleich zur Vorwoche leicht von 3.820 auf 4.077 erhöht, ist jedoch weiterhin gering. Die Durchimpfungsrate der Bevölkerung steht bei 66,5. Ziel sind mindestens 80 bis 85 Prozent.

LL7PA8XW7QPS45RY0GB4_prvw_491080.jpg Land Salzburg/Landesstatistik
Die Zahl der Erstimpfungen ist in Salzburg weiterhin niedrig.

4.jpg Land Salzburg/Neumayr/Hofer
Landeshauptmann Wilfried Haslauer stellte am Montagnachmittag den Generalstabsoffizier Oberst Peter Schinnerl als zentralen Leiter des Covidmanagements in Salzburg vor. Im Bild v.l.n.r.: Peter Schinnerl (Zentrales Covid-Management), Uta Hoppe (Primaria Uniklinikum).

Salzburg bekommt Soldat als Covid-Manager

Das Bundesland Salzburg stellt sich in der Bekämpfung der Pandemie neu auf und setzt auf die Unterstützung eines Militärs. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) stellte am Montagnachmittag den …

Omikron scheint ansteckender zu sein

Die Virusvariante Omikron beschäftige die Mediziner und Experten, die Entwicklung zum Beispiel in Großbritannien und Dänemark seien besorgniserregend, so das Land. „Das wissen wir bisher: Die Variante scheint ansteckender als die bisherigen zu sein, über die Schwere der Krankheitsverläufe kann man noch nicht viel sagen, die Variante ist einfach zu neu. Aus derzeitiger Sicht scheint aber die Booster-Impfung in den meisten Fällen sehr gut gegen einen schweren Krankheitsverlauf bei Omikron zu helfen“, sagt Impfkoordinator Rainer Pusch und appelliert noch einmal an die Salzburger: „Bitte lassen Sie nach vier Monaten Ihren Schutz auffrischen, gehen Sie auch als Genesener zur Impfung. Und natürlich appelliere ich noch einmal eindringlich an alle, die bisher noch gar nicht geimpft sind!“

Kinderimpfungen in Salzburg

„In Salzburg haben mittlerweile 16.654 der Zwölf- bis 17-Jährigen die erste und zweite Dosis erhalten, was etwas mehr als der Hälfte der insgesamt 32.628 jungen Salzburgerinnen und Salzburger in dieser Altersgruppe entspricht. Interessant ist dabei aber ein zusätzlicher Blick auf den Prozentsatz der doppelt Geimpften pro Jahrgang. Während bei den Zwölfjährigen lediglich 29,9 Prozent zwei Impfungen erhalten haben, steigt der Prozentsatz in Folge stark an und liegt bei den 17-Jährigen bereits bei 67,1 Prozent“, so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik.

VRVGL3RRFK5SL1LTMCEF_prvw_491078.jpg Land Salzburg/Landesstatistik
Die Durchimpfungsrate steigt mit dem Alter an.

Impfung, Corona, SB AFP/ROBIN VAN LONKHUIJSEN
Über zwei Drittel der möglichen Auffrischungsimpfungen sind in Salzburg mittlerweile verabreicht worden, teilt das Land Salzburg heute in einer Aussendung mit. (SYMBOLBILD)

77.000 Erststiche fehlen in Salzburg für Impfziel

Eine Durchimpfungsquote von 80 bis 85 Prozent gilt laut Experten als Ziel, um die Corona-Pandemie wirksam zu bekämpfen. Um diese Quote in Salzburg zu erreichen, müssten noch etwa 77.000 Menschen …

Booster bei Kindern und Jugendlichen

Laut der aktuellen Anwendungsempfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) soll die Auffrischungsimpfung für Zwölf- bis 17-Jährige ab sechs Monate nach dem Zweitstich erfolgen. Die rasche Ausbreitung der Virusvariante Omikron könnte laut NIG in den kommenden Wochen jedoch zu einer Verkürzung des Intervalls auf vier Monate führen. „Nachdem die Altersgruppe erst seit Ende Mai geimpft wird, kommen für den Booster aktuell nur knapp 400 Kinder und Jugendliche in Frage. Bis Ende Jänner sind es dann aber bereits über 4.000“, informiert Filipp.

Eckdaten zur Corona-Impfung in Salzburg

  • 66,5 Prozent Durchimpfungsrate Gesamtbevölkerung
  • 36.491 Corona-Impfungen in der vergangenen Woche
  • 4.077 Erstimpfungen in der vergangenen Woche
  • 7.864 Zweitimpfungen in der vergangenen Woche
  • 24.550 Drittimpfungen in der vergangenen Woche
  • 6.242 Kinderimpfungen (Fünf- bis Elfjährige) bisher verabreicht
  • Gesamt 963.051 Impfdosen bisher verabreicht
  • Gesamt 218.834 Auffrischungsimpfungen bisher durchgeführt

Die Zahlen zum Tag

  • 2.576 aktive Infektionen
  • 110 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung
  • 26 Covid-19-Patienten auf Intensivstation
  • 775 bisher Verstorbene
  • 7-Tage-Inzidenz Land Salzburg: 205,5

7-Tage-Inzidenz nach Bezirken (Stand: heute, 8.30 Uhr)

  • Flachgau 242,5
  • Tennengau 234,5
  • Stadt Salzburg 204,6
  • Pongau 164,6
  • Pinzgau 182,6
  •  Lungau 104,4

Für alle ab fünf Jahre gibt es zahlreiche weitere Angebote zur Corona-Schutzimpfung in Salzburg, sieben Tage in der Woche, mit und ohne Anmeldung. Alle Informationen und einen Überblick der Einfach-Impfen-Termine pro Bezirk gibt es immer aktuell unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

  • In 400 Impfordinationen – mit Anmeldung in der Ordination
  • Impfstraßen in allen Bezirken – mit Anmeldung online oder bei Gesundheitshotline 1450
  • Dutzende Aktionen ohne Voranmeldung
  • Informationen zur Kinderimpfung
  • Arztpraxen, in denen Kinder ab fünf Jahre geimpft werden

Anmeldung zur Kinderimpfung direkt in den Ordinationen oder telefonisch bei 1450 sowie unter www.salzburg-impft.at

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-ueber-zwei-drittel-der-geimpften-haben-booster-stich-bekommen-114312256

Kommentare

Mehr zum Thema