Jetzt Live
Startseite Salzburg
Wahl in Salzburg

Jüngster Spitzenkandidat ist 21, der älteste 71

Wahl Land Salzburg /Melanie Hutter
Insgesamt finden sich mehr als 8.000 Namen auf den eingereichten Listen. (Symbolbild)

Bei den Gemeindevertretungswahlen in Salzburg am 10. März bewerben sich genau 8.004 Kandidaten um die 2.134 zu vergebenden Mandate, vielfach freilich nicht an wählbarer Stelle. Jüngster Listenführer ist der Student Felix Germann (21), der in Mittersill für die NEOS antritt. Den ältesten Spitzenkandidat stellt mit dem 71-jährigen Pensionisten Robert Zalmann in Nußdorf am Haunsberg die FPÖ.

Generell der älteste Bewerber auf allen eingereichten Listen ist der 97-jährige Georg Reischl aus Wals-Siezenheim. Er unterstützt die SPÖ mit einer Solidaritätskandidatur auf Platz 42, auch wenn in der Gemeinde nur 25 Sitze zu vergeben sind. Jüngste Kandidatin für ein Mandat ist die 17-jährige Schülerin Jacqueline Enzinger, die in Bramberg am Wildkogel für die ÖVP antritt (Platz 18 bei 21 Sitzen in der örtlichen Gemeindevertretung). Nach Jahrgängen geordnet, sind übrigens die meisten Kandidaten im Jahr 1969 geboren, nämlich 231.

Gemeinderatswahl: Nur eine Liste in Thomatal

Die meisten Listen treten am 10. März in der Stadt Salzburg an - es sind neun. In neun weiteren Kommunen konkurrieren jeweils fünf Parteien um die Gunst der Wähler. Eine einzige Liste, die "Gemeinschaft für Thomatal", gibt es hingegen in der gleichnamigen Lungauer Kleinstgemeinde (ca. 330 Einwohner), der sich auch die im Ort sonst so starken Freiheitlichen (2014: 43,7 Prozent) angeschlossen haben. In 13 der 119 Salzburger Gemeinden treten zwei Listen gegeneinander an, in 64 Gemeinden sind es drei, in 31 Gemeinden vier.

26.200 junge Salzburger wählen erstmals

Doch nicht nur bei den passiv Wahlberechtigten, auch bei den aktiven Wählern gibt es Nachwuchs: 26.200 Jugendliche dürfen am 10. März zum ersten Mal an den Gemeinderatswahlen teilnehmen, weil sie das Wahlalter von 16 Jahren erreicht haben. Weitere 1.600 Salzburger können laut Auskunft des Landes erstmals wählen, da sie in den vergangenen fünf Jahren eingebürgert wurden.

(APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 23.02.2019 um 07:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-waehlt-juengster-spitzenkandidat-ist-21-der-aelteste-71-65708074

Kommentare

Mehr zum Thema