Jetzt Live
Startseite Salzburg
Es wird unangenehm

Neue Woche bringt Regen und Sturm

Salzburg-Wetter bleibt durchwachsen

Nach einem Störungseinfluss mit etwas Schneefall an der Alpennordseite wird es in der zweiten Wochenhälfte ungemütlicher in Salzburg. Die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizieren ergiebigen Niederschlag, stürmischen Wind und kräftige Erwärmung.

Der Ausläufer einer schwachen Störungszone bringt zum Wochenstart entlang der Alpennordseite etwas Schneefall, überwiegend aber dichte Wolken und nur zeitweise ein paar Auflockerungen. Auf den Bergen frischt der Wind aus West mitunter mäßig bis lebhaft auf.

Schneefall in Salzburgs Staugebieten

Am Dienstag ziehen entlang der Alpennordseite häufig dichte Wolken durch, vor allem in den Staugebieten schneit es immer wieder. Sonst ziehen nur vereinzelt ein paar Schneeschauer von Norden herein. Der Wind weht regional lebhaft bis kräftig, meist aus West bis Nordwest. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen in Salzburg knapp über 0 Grad.

Von Norden her treffen am Mittwoch weiterhin einige Wolken ein und vor allem an der Alpennordseite schneit es zeitweise. Am meisten vom Kufsteiner Raum bis ins westliche Niederösterreich. In der Mozartstadt liegen die Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Störung bringt Wind und Niederschlag

Am Donnerstag ziehen von Westen her mit einer Störungszone dichte Wolken auf und es breitet sich teils kräftiger Niederschlag an der Alpennordseite aus. Die Schneefallgrenze steigt dabei nach und nach von tiefen Lagen auf knapp über 1.000 Meter. Der Wind dreht mit der Störungszone auf West und frischt dabei kräftig auf. Die Tageshöchsttemperaturen klettern auf bis über fünf Grad.

Wetter am Freitag bleibt durchwachsen

An der Alpennordseite hält sich am Freitag verbreitet Störungseinfluss und es regnet zeitweise, am meisten und längsten im Westen. Nach Osten zu gibt es immer wieder auch ein paar Auflockerungen. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 900 und 1.300 Meter. Im Süden dürfte sich die Sonne etwas öfters zeigen und die Regenmengen geringer ausfallen. Der Wind weht im Einfluss der Störung stürmisch aus West, sonst bleibt der Wind schwach bis mäßig. Die Frühtemperaturen belaufen sich auf minus vier bis plus vier Grad, die Tageshöchsttemperaturen ein bis zehn Grad, in inneralpinen Tälern können sich aber stellenweise auch kältere Luftmassen halten.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.06.2021 um 11:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-wetter-bleibt-durchwachsen-98860027

Kommentare

Mehr zum Thema