Jetzt Live
Startseite Salzburg
Sonniges Wochenende

Wettersturz folgt auf Muttertag

Kräftige Kaltfront bringt leichten Schneefall

Der diesjährige Muttertag verspricht frühsommerliche Temperaturen, zu Beginn der nächsten Woche kündigt sich in Salzburg aber ein Wettersturz an. Nach Angaben der Experten der Österreichischen Unwetterzentrale zieht dann eine kräftige Kaltfront durch, welche Montagnacht in den Nordalpen sogar etwas Schnee bringt.

Österreich liegt am Wochenende zwischen einem Hoch über dem Mittelmeerraum und einer Tiefdruckrinne über Westeuropa. „Mit einer südwestlichen Höhenströmung gelangen feuchte Luftmassen ins Land und besonders an der Alpennordseite wird es erstmals in diesem Jahr schwül-warm“, sagt Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. Das Wetter wird allerdings leicht unbeständig, so entstehen bei zeitweiligem Sonnenschein im Bergland und an der Alpennordseite ein paar Schauer und Gewitter.

Kaltfront zu Eisheiligen

Am Montag zieht aus Norden eine Kaltfront auf, vorerst macht sich im Alpenraum aber föhniger Südwind bemerkbar. Am Nachmittag ziehen dann auch Schauer und Gewitter auf, welche am Abend in anhaltenden Regen übergehen. Die Schneefallgrenze sinkt am späten Abend rasch unter 1.000 Meter ab, in der Nacht fallen dann bis 500 Meter herab ein paar Schneeflocken.

Auch leichter Frost möglich

In der Nacht auf Dienstag kündigt sich in höheren Tal- und Beckenlagen leichter Frost an, die Eisheiligen werden ihrem Namen also gerecht. Tagsüber fallen in den Nordalpen in der Früh noch ein paar Schneeflocken. Sonst überwiegen noch die Wolken und im Laufe der zweiten Tageshälfte kann es im Bergland auch leicht regnen.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

  • Mittwoch 21°
  • Donnerstag 16°
  • Freitag 18°
  • Samstag 21°
  • Sonntag 23°
  • Montag 27°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 14.07.2020 um 05:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg-wetter-kaltfront-zu-eisheiligen-87290857

Kommentare

Mehr zum Thema