Jetzt Live
Startseite Salzburg
Miteinander füreinander

SALZBURG24 wünscht frohe Weihnachten!

Ein Weihnachtsgedicht zum Innehalten

symb_weihnachten symb_weihnachtsbaum Pixabay
Wir wünschen frohe Weihnachten! (SYMBOLBILD)

Über Instagram hat euch dieses Weihnachtsgedicht nun 24 Tage lang begleitet. Zum Innehalten haben wir es euch auch hier nochmals zusammengetragen.

Das gesamte Team von SALZBURG24 wünscht euch und euren Liebsten frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und eine schöne und stille Zeit. Bleibt gesund!

Dereinst einmal vor langer Zeit
ein Engel kam vom Himmel weit.

Der Engel namens Gabriel
erschien Maria strahlend hell.

„Hab keine Angst!“, der Engel sprach.
„Ein Sohn wird kommen bald hernach!“

Maria kann`s nur glauben schwer.
„Wo soll kommen das Baby her?“

„Gott legt das Kind in dich hinein.
Es wird der Sohn des Höchsten sein.“

„Der Sohn wird, kam ich zu verkünden,
vergeben vielen ihre Sünden.“

Maria sagt: „Ist es vom Herrn,
stehe ich zur Verfügung gern.“

Der Engel lächelt, winkt ihr zu
und ist verschwunden, fort im Nu.

Joseph, der mit ihr verlobt,
hört, dass sie schwanger ist und tobt.

Ein Engel ihm im Traum erklärt,
er ist von Gott, den sie gebärt.

So nimmt sie Joseph doch als Frau,
ist nett zu ihr und nicht mehr rau.

Die Volkszählung zwingt sie zu gehen
nach Bethlehem, dort kommen Wehen.

„Kein Platz, Joseph! Voll überall!“
So kommt das Kind zur Welt im Stall.

Es ist schon Nacht, doch nun erhellt
ein Engelsheer das Himmelszelt.

Ein Engel dort zu Hirten spricht,
dass sie sich sollen fürchten nicht.

Sie sind als Zeugen auserkor`n,
dass heut` der Heiland ist gebor`n.

Kaum sind die Engel wieder fort,
die Hirten eilen hin zum Ort.

Sie finden Vater, Mutter, Kind.
Oh, wie begeistert sie doch sind!

Die Hirten alles jetzt berichten.
Ein jeder staunt: „Was für Geschichten!“

Das Staunen ist noch nicht zu Ende.
Schon neue Gäste im Gelände.

Nen Königsstern am Himmel fanden
die Weisen aus den Morgenlanden.

Die Weisen folgten froh dem Stern
nun sind sie hier aus weiter Fern.

Anbetend geh`n sie auf die Knie.
Gold, Weihrauch, Myrrhe schenken sie.

Dem Gottessohn bis heut gegeben
haben unzählige ihr Leben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 02:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburg24-wuenscht-frohe-weihnachten-114504661

Kommentare

Mehr zum Thema