Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Salzburger bestellte fast 50 Mal Drogen im Darknet

Im Darknet bestellte der Salzburger mehrmals Drogen (Symbolbild). APA/Silas Stein/dpa
Im Darknet bestellte der Salzburger mehrmals Drogen (Symbolbild).

Die Polizei hat nun die Ermittlungen gegen einen 26-jährigen Salzburger abgeschlossen, der im Darknet insgesamt 46 Mal Drogen um in Summe 26.000 Dollar bestellt haben soll. Auf den Mann wurden die Ermittler aufmerksam, nach dem im März 2017 am Zollamt am Flughafen Wien-Schwechat eine Briefsendung mit 30 Stück XTC-Tabletten sichergestellt wurde.

Wenig später stellte auch die Rauschgiftpolizei in Kolumbien bei einer Zollkontrolle ein Paket an den gleichen Adressaten sicher: In der Postsendung befanden sich fünf Pakete mit mehr als eineinhalb Kilogramm eines Kaffee-Kokain-Gemisches. In der Folge kam es zu einer Hausdurchsuchung bei dem Verdächtigen, wobei die Ermittler elektronische Geräte, Bankbelege, Suchtmittelutensilien und eine kleine Zahl an Cannabispflanzen sicherstellten.

Polizei weist zahlreiche Bestellungen nach

Nach der Auswertung von Laptop und Handy konnte die Polizei dem 26-Jährigen die zahlreichen Bestellungen nachweisen. Insgesamt hatte der geständige Salzburger 1.300 Stück XTC-Tabletten, 1.600 Gramm Kokain-Kaffeegemisch, 500 Gramm Amphetamin und 100 Gramm Kokain bestellt. Eine noch ausständige Bestellung aus den Niederlanden wurde ebenfalls von der Polizei sichergestellt.

Drogen aus Darknet in Salzburg verkauft

Die Drogen verkaufte der 26-Jährige an 15 Abnehmer im Stadtgebiet von Salzburg. Er wird nun wie seine Kunden - alle im Alter von 20 bis 30 Jahren - auf freiem Fuß angezeigt.

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 11:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-bestellte-fast-50-mal-drogen-im-darknet-58757500

Kommentare

Mehr zum Thema