Jetzt Live
Startseite Salzburg
Positive Tests im Umfeld

Salzburger Erzbischof muss ins Homeoffice

Lackner heute negativ auf Corona getestet

ÖSTERREICHISCHE BISCHOFSKONFERENZ IM STIFT MICHAELBEUERN LACKNER =.jpg APA/BARBARA GINDL
Wegen zwei positiven Corona-Tests in seinem Umfeld muss der Salzburger Erzbischof Franz Lackner ins Home Office. (ARCHIVBILD)

Wegen zwei positiven Corona-Tests in seinem Umfeld muss der Salzburger Erzbischof Franz Lackner ins Home Office. Wie die Erzdiözese am Sonntagabend laut Kathpress mitteilte, wurden umgehend alle Sitzungen des Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz in der kommenden Woche verschoben oder auf Videokonferenzen umgestellt.

Eine Person sei Samstagnacht über ihr positives PCR-Ergebnis informiert worden. Bei der zweiten Person habe ein Antigentest am Sonntag angeschlagen. Lackner selbst wurde zuletzt Sonntagnachmittag negative getestet. Es gehe ihm gut, und er fühle sich gesund. Mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 1.757,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern weist Salzburg derzeit den höchsten Wert aller Bundesländer auf.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 07:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-erzbischof-muss-ins-homeoffice-112847215

Kommentare

Mehr zum Thema