Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Salzburger Familie bei Frontalkollision in Steiermark verletzt

Zwei Kinder aus Salzburg sind bei dem Unfall schwer verletzt worden. (Symbolbild) APA/BARBARA GINDL
Zwei Kinder aus Salzburg sind bei dem Unfall schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Sechs Autoinsassen sind am Montagnachmittag in Unterstorcha in der Südoststeiermark beim Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge verletzt worden. Unter ihnen befanden sich auch zwei Kinder im Alter von neun und elf Jahren. Laut Polizei war eine 67-Jährige auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen das Kfz einer Familie aus dem Bundesland Salzburg geprallt.

Die Pensionistin aus Feldbach war gegen 14.45 Uhr auf der Berndorferstraße (L201) aus noch unbekannter Ursache zu weit nach links geraten. Ihr Pkw krachte gegen das entgegenkommende Auto eines 35-jährigen Salzburgers, in dem sich seine gleichaltrige Frau und die drei Kinder des Paares im Alter von sieben, neun und elf Jahren befanden.

Kinder aus Salzburg schwer verletzt

Zwei Kinder erlitten bei dem Zusammenprall schwere Verletzungen. Der elfjährige Bub musste mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderchirurgie Graz gebracht. Seine Mutter wurde ins LKH Feldbach eingeliefert. Die 67-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt und wurde wie das siebenjährige Kind ins LKH Graz gefahren. Der 35-jährige Pkw-Lenker und seine siebenjährige Tochter dürften leichte Blessuren erlitten haben.

(APA)

Aufgerufen am 21.01.2019 um 10:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-familie-bei-frontalkollision-in-steiermark-verletzt-58367878

Kommentare

Mehr zum Thema