Jetzt Live
Startseite Salzburg
Zahlreiche Anzeigen

Polizei erwischt Verkehrssünder

Ganztägige Kontrollen auf A1 und A10

Salzburger Polizei erwischt Verkehrssünder Landespolizeidirektion Salzburg
Zwischen zwei Sattelkraftfahrzeugen wurde der geringste Abstand mit 21 Metern (erforderlich mindestens 50 Meter) gemessen.

Bei ganztägigen Verkehrskontrollen auf der Westautobahn (A1) und der Tauernautobahn (A10) konnte die Salzburger Polizei am Donnerstag zahlreiche Übertretungen feststellen.

Kuchl

Auf der A1 wurden bei Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen insgesamt 212 Anzeigen erstattet, so die Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag.

Salzburger Polizei erwischt Verkehrssünder Landespolizeidirektion Salzburg
Bei zwei hintereinander fahrenden Pkw wurde bei einer Geschwindigkeit von 115 km/h ein Abstand von lediglich sieben Metern (mindestens erforderlich 32 Meter) gemessen.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit bei erlaubten 130 km/h betrug demnach 192 km/h.

Polizei zieht Schrott-Autos aus Verkehr

Bei technischen Kontrollen auf der A10 in Kuchl (Tennengau) wurden mehr als 1.400 Fahrzeuge ausgeleitet. Zehn davon wurden näher kontrolliert. Sieben waren nicht verkehrssicher, hier wurden die Kennzeichen abgenommen. Insgesamt wurden 35 Anzeigen erstattet und acht Sicherheitsleistungen mit mehr als 4.000 Euro eingehoben, so die Exekutive.

Die gravierendsten Mängel waren ein durchgerosteter Fahrzeugaufbau, defekte Bremsanlagen sowie eine kaputte Anhängerdeichsel.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 02:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-polizei-erwischt-zahlreiche-verkehrssuender-91190245

Kommentare

Mehr zum Thema