Jetzt Live
Startseite Salzburg
Wer hat den besten Riecher?

Salzburger Rettungshunde greifen nach WM-Titel

Spürnasen zeigen ihr Können in Rumänien

Die Weltmeister im Fährten-, Flächen- und Trümmersuchen werden im September in Rumänien gesucht. Mit dabei sind auch zwei Rettungshunde-Teams aus Salzburg.

Ob bei der Bootsfahrt am See, beim Wandern in den Bergen oder Pilze sammeln im Wald: Jeder Mensch kann unvorhergesehen in Not geraten. Oft zählt dann jede Minute. In solchen Fällen sind Rettungshunde unverzichtbar. Sie spüren vermisste, verunglückte oder verschüttete Personen auf und sind dabei schneller und effizienter als jedes technische Gerät.

Weltmeisterschaft für Rettungshunde

Regelmäßige Trainingseinheiten und Bewerbe wie die Weltmeisterschaft von 15. bis 18. September sind wichtig, um den Einsatz unter realitätsnahen Bedingungen zu üben, erklärt die Internationale Rettungshunde Organisation heute, Dienstag, in einer Aussendung. Beurteilt wird das Können der Teams durch international anerkannte Leistungsrichter:innen. Neben der Lenkbarkeit, Suchintensität, Beweglichkeit und Selbstständigkeit des Hundes wird auch die Taktik des Hundeführerenden genau unter die Lupe genommen.

Österreich kann auf Medaillen hoffen

Zwölf Rettungshundeteams gehen in diesem Jahr für Österreich an den Start. Und die Medaillenchancen stehen gut: Johann Höttinger belegte mit Hund Wauhti-Wiivan Celeborn bei der vergangenen WM 2019 den zweiten Platz in der Flächensuche. Dieses Jahr möchte sich der Kommandant der Rettungshundestaffel Burgenland die Goldmedaille holen. Auch in der Trümmersuche zählen die östereichischen Teams zum engen Favoritenkreis.

Spürnasen aus Salzburg treten an

Aus Salzburg reisen zwei Rettungshundeteams an, um ihr Können bei der WM unter Beweis zu stellen: Matthias Leinich mit Hündin Easy und Carolin Scheiter mit Hund Active Asics Carpe Diem. Beide sind Mitglieder der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg.

Für Leinich wird es der erste WM-Antritt sein. Dass er sich mit seiner erst vier Jahre alten Vierbeinerin überhaupt für den Bewerb qualifizieren konnte, sei schon "ein riesen Erfolg", freut er sich im Gespräch mit SALZBURG24. Die Erwartungen seien aber nicht allzu hoch. "Wir wollen einfach bestehen, gut abschneiden und Erfahrungen sammeln."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 10:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-rettungshunde-greifen-nach-wm-titel-126337078

Kommentare

365Tage

Super, weiter so!

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema