Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Taxis müssen weniger Emissionen ausstoßen

Taxi APA/HANS PUNZ
Taxis müssen künftig höhere Umweltstandards erfüllen (Symbolbild).

Taxis müssen in Salzburg künftig die Emissions-Norm Euro 6 entsprechen. Damit sollen sie umweltfreundlicher werden, hofft die Politik. Außerdem gibt es auch neue Vorgaben in punkto Komfort. Am 1. Juli tritt die neue Taxi-Betriebsordnung in Kraft.

Die Änderung der Taxi-Betriebsordnung soll in erster Linie mehr Umweltfreundlichkeit bringen. Neu zuzulassende Taxis müssen mindestens der Emissions-Norm Euro 6 entsprechen. Taxis, die schon angemeldet sind, müssen ab 1. Juli 2021 zumindest Euro 5 erfüllen. „Damit kommen wir in Sachen Umweltfreundlichkeit wieder einen Schritt weiter“, ist Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) überzeugt.

Umweltreferent Heinrich Schellhorn (Grüne) ergänzt: „Gerade beim Verkehr ist es wichtig, dass Maßnahmen zu einer sauberen Mobilität gesetzt werden. Mit der Vorgabe Euro 6 bei Neuzulassungen wird sich der Schadstoffausstoß vor allem im innerstädtischen Bereich verringern.“ Für Gewerbetreibende mit „besonderen“ Fahrzeugen, wie zum Beispiel Oldtimern, kann die Behörde Ausnahmen erteilen.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 17.07.2019 um 10:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-taxis-muessen-umweltfreundlicher-werden-69698239

Kommentare

Mehr zum Thema