Jetzt Live
Startseite Salzburg
Lenker "stark betrunken"

Heftiger Alko-Crash auf A1

33-Jähriger verweigert Alkomat-Test

SB, Alkolenker, Alkohol am Steuer, pixabay
Ohne Führerschein und alkoholisierte verursachte ein 33-Jähriger einen Crash auf der A1. (SYMBOLBILD)

Heftig gekracht hat es am frühen Freitagabend auf der Westautobahn (A1) nahe der Ausfahrt Salzburg-West. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, bemerkten sie einen "stark betrunkenen" Lenker.

Salzburg

Eigentlich wurden die Beamten zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gerufen. Zuvor dürfte der 33 Jahre alte Fahrzeuglenker gegen den Aufprallschutz geprallt und dann zurück auf den mittleren Fahrstreifen geschleudert worden sein. Der Tennengauer überstand den Crash laut Polizei unverletzt, sei jedoch "stark betrunken" gewesen.

Crash auf A1 alkoholisiert und ohne Führerschein

Einen Alkomat-Test habe der 33-Jährige verweigert. Die Beamten stellten zudem fest, dass der Mann keinen gültigen Führerschein besitzt, weil ihm dieser bereits entzogen wurden. Er händigte den Polizisten eine von ihm als verloren gemeldete Lenkberechtigung aus.

Der Unfalllenker wird wegen verschiedener Verwaltungsdelikte zur Anzeige gebracht, so die Polizei in einer Aussendung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.06.2021 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburger-verursacht-alko-crash-auf-a1-100053505

Kommentare

Mehr zum Thema