Jetzt Live
Startseite Salzburg
Bis zu 5.000 Euro

Salzburgs Musikkapellen bekommen Unterstützung

Gruppenproben bis zu zehn Personen wieder möglich

Musikkapellen Land Salzburg / Neumayr – Leopold
Empfehlungen für Musikkapellen im Bundesland Salzburg. Im Bild: Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Matthäus Rieger, Obmann Verband Musikkapellen.

Auch die Musikkapellen im Land Salzburg sind von den Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus betroffen. So sind zum Beispiel Großveranstaltungen und auch Proben in Großgruppen bis Ende August nicht möglich. „Das Land unterstützt die Vereine in dieser schwierigen Situation und möchte gröbere finanzielle Verluste möglichst unbürokratisch abfedern“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Und so sieht diese Unterstützung konkret aus: „Für Vereine in akuter finanzieller Not hat das Land zusammen mit dem Salzburger Blasmusikverband ein Maßnahmenpaket geschnürt“, so Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Bis zu 5.000 Euro pro Musikkapelle

Dorffeste, Platzkonzerte, Früh- oder Dämmerschoppen und andere Festlichkeiten finden derzeit nicht statt. Nahezu jeder Verein hat bereits Einnahmenausfälle zu verzeichnen. Das Unterstützungspaket hilft jenen, die unmittelbar in ihrer finanziellen Existenz bedroht sind. Entschädigt werden sie für Vorhaben, die durch die Corona-Pandemie abgesagt werden mussten und bei denen bereits angefallene Kosten nicht gedeckt werden können. Die maximale Förderhöhe für die Musikkapellen beträgt 5.000 Euro.

Maßnahmenpaket sichert Fortbestehen

„Einige Musikkapellen sind durch die Absagen in ihrer wirtschaftlichen Existenz gefährdet. Sie könnten bald ihre Tätigkeiten nicht mehr aufrechthalten. Unser Maßnahmenpaket greift ihnen kurzfristig unter die Arme. Wenn alle zusammenhelfen und sich an die nötigen Vorgaben halten, wird auch die Blasmusik durch diese fordernden Zeiten kommen“, ist Schellhorn überzeug. Matthäus Rieger, Landesobmann im Blasmusikverband, ergänzt: „Manche Kapellen müssen momentan ihre Notgroschen anzapfen. Viele von ihnen verfügen über ein kleines finanzielles Polster, für andere ist die derzeitige Situation jedoch gravierend“, so Rieger, der sich beim Land für die Unterstützung bedankt und hofft, dass die Vereine ihre Aktivitäten bald wieder aufnehmen können: „Die Pause war lang. Zu den Sorgen um den Weiterbestand kommt auch noch, dass das Vereinsleben nicht stattfindet. Das vermissen wir sehr.“

Blasmusikverband wickelt Anträge ab

Die Unterstützung wird möglichst rasch über den Blasmusikverband abgewickelt. Voraussetzungen sind eine detaillierte Darstellung der wirtschaftlichen Situation des Vereins, eine Aufstellung der bereits angefallenen Kosten für das abgesagte Projekt, eine Bestätigung der vorgelegten Unterlagen durch die Gemeinde, unterzeichnet von den befugten Vereinsorganen. Die Unterlagen können bis 31. August 2020 an den Salzburger Blasmusikverband, Postfach 527, 5010 Salzburg, geschickt werden. Anfragen können per E-Mail an office@blasmusik-salzburg.at und an volkskultur@salzburg.gv.at gerichtet werden. Nach positiver Prüfung der Einreichungen werden die Unterstützungsgelder ausbezahlt.

Tipps zur Wiederaufnahme des Betriebs

Der Salzburger Blasmusikverband als Interessenvertretung von 147 Vereinen mit rund 8.000 aktiven Musikerinnen und Musikern bietet seinen Mitgliedern auch Hilfestellung und Tipps zur Wiederaufnahme der Aktivitäten. Die Verordnung, die vorerst bis 30. Juni 2020 gilt, erlaubt Veranstaltungen mit bis zu zehn Personen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Damit sind also Gruppenproben in dieser Größenordnung möglich.

Vorher sollte man klären, wie viele Personen zu einem Termin kommen. Mindestens zwei Meter Abstand sind einzuhalten. Auf dem Weg in den und aus dem Proberaum müssen Ansammlungen vermieden werden. Die detaillierten Hilfestellungen finden die Vereine unter www.blasmusik-salzburg.at abrufbar.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 25.05.2020 um 08:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburgs-musikkapellen-bekommen-unterstuetzung-87507025

Kommentare

Mehr zum Thema