Jetzt Live
Startseite Salzburg
Nun also doch!

Skigebiete öffnen ab Weihnachten

Seilbahner wollen FFP2-Maskenpflicht bekämpfen

Saalbach, Gondel, Skilift, SB, Skigebiet APA/BARBARA GINDL
Der Großteil der Salzburger Skigebiete starten am 24. Dezember mit einem Teilbetrieb. (SYMBOLBILD)

Die meisten Salzburger Skigebiete werden wohl am 24. Dezember die lang ersehnte Wintersaison eröffnen. Die Seilbahner haben sich mit der Politik einigen können. Das berichtete Erich Egger von der Salzburger Wirtschaftskammer (WKS) am Dienstagnachmittag.

Demnach wird der Großteil der Salzburger Skigebiete an Heiligabend mit einem Teilbetrieb starten. Das ist das Ergebnis einer Skype-Konferenz, die heute Nachmittag stattgefunden hat. "Am 24. wird die Zahl der Gäste überschaubar sein", erklärt Egger von der Fachgruppe Seilbahnen in der WKS. "Wir haben uns dazu entschlossen, diesen Tag als eine Art Lerntag zu nutzen, um zu sehen, wie die zahlreichen Corona-Sicherheitsvorkehrungen angenommen werden."

FFP2-Maskenpflicht wird angefochten

Für großen Unmut in der Branche sorgt weiterhin das von der Bundesregierung vorgeschriebene Tragen einer FFP2-Maske in Zugangsbereichen, Seilbahngondeln und auf Sesselliften mit Hauben. "Unserer Ansicht nach ist diese Vorschrift verfassungswidrig, weil sie gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt. Der Fachverband der österreichischen Seilbahnen wird einen Verfassungsjuristen damit beauftragen, dagegen anzukämpfen." Die FFP2-Maskenpflicht gilt ab 14 Jahren und nicht schon für Kinder ab sechs Jahren.

20201218_PD2552.HR.jpg APA/Barbara Gindl/Archiv
Der Wunsch aus den westlichen Bundesländern, die FFP2-Tragepflicht aus der Verordnung zu nehmen, fand im Entwurf  keine Berücksichtigung. (SYMBOLBILD)

FFP2-Pflicht in Skigebieten "verfassungswidrig"

Für den Privatdozenten sowie Staats- und Verfassungsjuristen Bernhard Müller ist die geplante Tragepflicht von FFP2-Masken in Skigebieten ab dem 24. Dezember verfassungswidrig. Er halte Maßnahmen …

Von Seiten der Seilbahnwirtschaft werde alles getan, um ein größtmögliches Maß an Sicherheit zu gewährleisten. "Vorrichtungen, wie Absperrungen und Bänder, werden für den erforderlichen Abstand sorgen. Wir stellen auch Mitarbeiter ab, um die Gäste darauf aufmerksam machen, wie sie das Ansteckungsrisiko minimieren können", sagt Egger. Ausreichend FFP2-Masken seien auch verfügbar. "Die wird es im Kassabereich um zwei Euro zu kaufen geben", sagte Egger den Salzburger Nachrichten (SN).

 

Wintersport-Angebot für Einheimische

Zu Beginn werde es in den Skigebieten einen Teilbetrieb geben. "Mehr ist wirtschaftlich nicht darstellbar und wird auch nicht notwendig sein, weil keine Übernachtungsgäste aus anderen Bundesländern zu uns kommen können", so Egger. "Wir freuen uns, dass die Lifte endlich wieder fahren dürfen und wollen den Gästen das Skifahren so angenehm und bequem wie möglich machen."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.12.2021 um 02:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/salzburgs-skigebiete-oeffnen-ab-weihnachten-97362283

Kommentare

Mehr zum Thema