Jetzt Live
Startseite Salzburg
Völlig erschöpft

Bergrettung birgt Jugendliche vom Schafberg

16-Jährige folgt Schienen der Schafbergbahn

Schafberg im "Winterfell" Ferdinand Reindl
Die Jugendliche wollte zur Schafbergspitze wandern. (SYMBOLBILD)

Eine 16-Jährige löste Dienstagabend einen Einsatz der Bergrettung St. Wolfgang aus. Sie wurde völlig erschöpft vom Schafberg (Flachgau) geborgen.

Am frühen Nachmittag brachte gestern eine 16-Jährige auf, um über einen Wanderweg den Schafberggipfel (Flachgau) zu besteigen. Auf einer Seehöhe von zirka 1.500 Metern ging sie vom regulären Wanderweg ab und folgte der Gleisanlage der Zahnradbahn. Aufgrund der vorherrschenden Schneesituation und der massiven Schneeverwehungen, gab es für die Jugendliche kein Weiterkommen mehr. Völlig erschöpft verständigte sie telefonisch ihre Mutter, die einen alpinen Notruf absetzte.

Bergrettung rückt auf Schafberg aus

Die alarmierte Bergrettung von St. Wolfgang brach gemeinsam mit einem Alpinpolizisten zum Rettungseinsatz auf. Gegen 21 Uhr konnte die 16-Jährige schließlich unverletzt aufgefunden werden. Die unterkühlte 16-Jährige wurde von den Rettungskräften zur Ortsstelle der Bergrettung St. Wolfgang gebracht, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurde. Im Einsatz standen sechs Mann der Bergrettung St. Wolfgang und ein Alpinpolizist der Polizeiinspektion Strobl.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 03:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/schafberg-bergrettung-birgt-jugendliche-99280024

Kommentare

Mehr zum Thema