Jetzt Live
Startseite Salzburg
Sicherer Badespaß

So kühlt ihr euch bestmöglich ab

Sonniges Wetter in Salzburg lädt zum Planschen ein

SB: Baden, Strandbad, Seebad, planschen, See, Abkühlung, pixabay
In den öffentlichen Bädern ist der Platz trotz Corona-Lockerungen begrenzt. (Archivbild)

Das sommerliche Wetter lockt die Salzburgerinnen und Salzburger ins kühle Nass. Doch heuer gilt besondere Vorsicht beim Baden, warnt die Wasserrettung – vor allem bei Kindern. Wir haben wertvolle Tipps zum sicheren Badespaß aufgelistet.

In den öffentlichen Bädern ist der Platz trotz Corona-Lockerungen heuer begrenzt und eingeschränkt.

Gefahren am See und Fluss

Das Wildbaden an Seen und Flüssen bringt Gefahren mit sich: Der geschützte und sichere Bereich wird verlassen. Es können sich Gegenstände im Wasser befinden oder Strömungen auftreten, zeigt die Wasserrettung auf. Bei unbekannten Gewässern ist besondere Vorsicht nötig.

"Kinder ertrinken lautlos"

Beim privaten Pool im Garten müssen die Kinder unbedingt im Auge behalten werden. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann zu gefährlichen Situationen führen. "Kinder ertrinken lautlos", erklärt die Wasserrettung in den Baderegeln. Sieht man das Kind nicht mehr, ist es oftmals schon zu spät. 

 

Salzburger Wasserrettung ist einsatzbereit

Für die Sommersaison ist die Salzburger Wasserrettung gerüstet. An den großen Seen sind die Einsatzboote bereits seit April im Wasser. Die 22 Ortsstellen im Bundesland stehen mit den 400 aktiven Einsatzkräften, welche im Notfall über das Rote Kreuz (Notruf 144) alarmiert werden, rund um die Uhr für Wasser-Notfälle bereit.

Wertvolle Tipps zum sicheren Badespaß

  1. Gesundheit: Eh klar, oder? Wenn ihr schwimmen geht oder euch abkühlen wollt, müsst ihr gesund sein.
  2. Duschen und abkühlen: Vor dem Sprung ins kühle Nass, sollte der Kreislauf mit einer Dusche runtergekühlt werden.
  3. Kältegefühl: Wenn euch im Wasser kalt wird, dann verlasst es umgehend! Kälte führt zu Krämpfen, die lebensgefährlich für Schwimmer werden können.
  4. Ohrenerkrankungen: Wenn ihr Schmerzen in den Ohren habt oder eine Ohrenverletzung, dann dürft ihr weder schwimmen noch tauchen. Kaltes Wasser macht alles nur viel schlimmer.
  5. Kinder: Kinder werden von ihren Eltern bzw. Angehörigen niemals aus den Augen gelassen. Da gibt es keine Ausrede! Schwimmhilfen sind selbstverständlich.
  6. Essen: Erinnert ihr euch noch an die Baderegeln? Mit vollen Bauch wird nicht geschwommen! Besser etwa eine Stunde nach einer Mahlzeit warten, bevor ihr wieder im Wasser planschen geht.
  7. Sonnenschutz: Wenn euch zu heiß ist, solltet ihr nicht direkt ins Wasser springen. Vorbeugend helfen T-Shirts und Kappen – Sonnencreme ist sowieso ein Muss.
(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

  • Dienstag 23°
  • Mittwoch 23°
  • Donnerstag 16°
  • Freitag 18°
  • Samstag 21°
  • Sonntag 25°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 13.07.2020 um 05:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/sicherer-badespass-richtig-abkuehlen-an-heissen-tagen-88408558

Kommentare

Mehr zum Thema