Jetzt Live
Startseite Salzburg
Fragen und Antworten

Diese Regeln gelten zu Silvester

Jahreswechsel erneut unter besonderen Umständen

Zwar ist es bereits der zweite Jahreswechsel während der Corona-Pandemie, allerdings gelten heuer aufgrund der Omikron-Variante besonders strenge Regeln für Silvester. Wir helfen euch durch den Verordnungs-Dschungel.

Wer darf zu Silvester ins Lokal?

Für Lokale, Restaurants, Hotels und Co gilt die 2-G-Regel – Zutritt also nur für Geimpfte und Genesene. Allerdings heißt es um 22 Uhr: Sperrstunde!

Wen darf ich zu mir nach Hause einladen?

Während Ungeimpfte in der Silvesternacht ausnahmsweise zu zehnt zusammenkommen dürfen, können sich Personen mit 2-G-Nachweis in einer Runde von maximal 25 Leuten treffen.

ABER: Ab zehn Personen muss theoretisch jeder in Innenräumen eine FFP2-Maske tragen. Abgenommen werden darf sie nur zum Essen oder Trinken.

 

Was ist zu Mitternacht erlaubt?

Eine "Sperrstunde" gilt nicht nur für die Gastronomie, sondern hinsichtlich der Personenanzahl auch im privaten Bereich. Von 22 Uhr bis 5 Uhr ist die Regelung nämlich strenger: Dann dürfen sich maximal zehn Personen treffen – Impfstatus egal!

Darf die Polizei bei mir zuhause kontrollieren?

Wie bisher schon darf die Polizei nur wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Regeln nicht kontrollieren. Schreiten Polizisten aber etwa wegen einer angezeigten Ruhestörung ein, können sie auch überprüfen, ob die Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Mit dieser Regelung – dass auch der private Bereich einbezogen wird - soll eine Umgehung der Sperrstunden-Regelungen (etwa durch "Privatfeiern" in einem Lokal oder eine große "Privatfeier" in einer angemieteten Veranstaltungshalle) verhindert werden.

 

Darf ich Raketen schießen?

In vielen Gemeinden gibt es heuer – wie auch schon im letzten Jahr – keine Silvesterausnahme vom Pyrotechnik-Gesetz. Das Böllern im Ortsgebiet ist also verboten. Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) kündigte verstärkte Kontrollen an, Strafen bis zu 3.600 Euro sind möglich.

silvester_salzburg20170101043.jpg Neumayr/Archiv
Zu Silvester sind heuer erstmals keine privaten Feuerwerke in der Stadt Salzburg erlaubt.

Mozartstadt verbietet erneut Böller an Silvester

Bis zum Jahreswechsel ist nicht mehr lange hin. Daher stellte die Stadt Salzburg bereits Anfang November klar, dass auch Silvester 2021 keine privaten Feuerwerke erlaubt sein werden.

Die Stadt Salzburg erlaubt zwar auch kein privates Schießen, um Mitternacht wird aber über der Festung ein großes Feuerwerk zu sehen sein.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2022 um 04:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/silvester-diese-corona-regeln-gelten-zum-jahreswechsel-114800401

Kommentare

Mehr zum Thema