Jetzt Live
Startseite Salzburg
Stürze und Kollisionen

Mehrere Verletzte nach Skiunfällen in Salzburg

Brenzlige Szenen in Obertauern, St. Margarethen und Wagrain

symb_skiunfall Pixabay
Mehrere Skifahrer haben sich bei Unfällen auf Salzburgs Pisten verletzt. (SYMBOLBILD)

Bei einer Serie von Skiunfällen in Obertauern (Pongau/Lungau) sind am Freitag mehrere Personen verletzt worden. Und in St. Margarethen im Lungau und Wagrain (Pongau) sind Wintersportler auf den Pisten zusammengekracht.

Tweng, Untertauern, Sankt Margarethen im Lungau, Wagrain

Kurz nach 10 Uhr ist ein 59-jähriger Skifahrer aus dem Bezirk Liezen an Silvester während der Abfahrt auf der roten Plattenkarpiste gestürzt, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Skifahrer ins Krankenhaus geflogen

Der Mann schlitterte die Abfahrt hinab. Dabei ist er durch einen Absperrzaun gerutscht und in einem Waldstück liegen geblieben. Er wurde per Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus geflogen.

31-Jähriger bei Sprung verletzt

Kurz vor 11 Uhr sprang ein 31-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Berchtesgadener Land im Bereich der Plattenkarabfahrt über eine Geländekante. Er stürzte bei der Landung und schlitterte in eine stehende Personengruppe. Der Deutsche und eine 62-jährige Salzburgerin aus der Gruppe mussten verletzt mit dem Akja ins Tal gebracht werden.

Wintersportler stoßen in Obertauern zusammen

Zudem ist ein 58-jähriger Deutscher mit einem 11-Jährigen seitlich kollidiert. Der Mann ist laut Polizei unbestimmten Grades verletzt worden, der Bub blieb unverletzt.

Freitagmittag hat eine 16-jährige Urlauberin aus Ungarn bei einer Abfahrt die Kontrolle verloren. Sie ist laut Polizei ohne Fremdverschulden gestürzt und den Hang hinunter gerutscht. Die Teenagerin krachte mit einer 24-jährigen Deutschen zusammen, die nicht mehr bremsen konnte. Die Ungarin hat sich unbestimmten Grades im Gesicht verletzt. Sie wurde ins Krankenhaus Schwarzach (Pongau) gebracht.

Bub stürzt in St. Margarethen

Auch in St. Margarethen im Lungau ist am Freitag ein Skiunfall passiert. Ein 12-Jähriger war gegen Mittag mit "geringer Geschwindigkeit" talabwärts unterwegs, so die Exekutive. Eine mit "hoher Geschwindigkeit" nachfolgende Skifahrerin habe den Burschen zu spät bemerkt und krachte gegen den 12-Jährigen. Beide sind gestürzt, der Bub wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Die "offensichtlich unverletzte Skifahrerin" habe bei der Versorgung des Buben geholfen, dann aber, ohne ihre Daten bekannt zu geben, ihre Fahrt fortgesetzt. Der Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber "Martin 10" in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.

Crash auf Piste in Wagrain

Und schon am Donnerstag ist in Wagrain eine 26-Jährige von einem nachkommenden Skifahrer gerammt worden. Der Deutsche sei laut Polizei wegen einer Eisplatte gestürzt und habe die Frau erfasst. Die Wintersportlerin ist mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Ärztezentrum nach Altenmarkt (Pongau) gebracht worden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.05.2022 um 02:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/skiunfaelle-in-obertauern-st-maragethen-und-wagrain-mehrere-wintersportler-verletzt-114838000

Kommentare

Mehr zum Thema