Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Smart Meter: Netzbetreiber Westösterreichs erteilten A1 Zuschlag

Salzburg Netz, Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB), Tinetz und Vorarlberger Energienetze haben sich für das Vergabeverfahren zusammengeschlossen. Bilderbox
Salzburg Netz, Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB), Tinetz und Vorarlberger Energienetze haben sich für das Vergabeverfahren zusammengeschlossen.

Die Netzbetreiber Westösterreichs, die sich zur Kooperation "Smart Meter West" zusammengeschlossen und europaweit 1,2 Mio. digitale Stromzähler ausgeschrieben haben, erteilten einem Konsortium um A1 Telekom Austria den Zuschlag. A1 werde ein auf internationalen Standards basierendes Messsystem liefern, teilten die Unternehmen am Montag gemeinsam in einer Aussendung mit.

A1 habe mit den Subunternehmen Honeywell, Kaifa, Cisco und ENCS nach einem mehrstufigen, internationalen Vergabeverfahren mit einem für zukünftige Anwendungen und Services erweiterbaren System überzeugen können, hieß es. Zuletzt sei neben dem A1-Konsortium ein weiterer der anfänglich vier Anbieter im Rennen gewesen. Das Vergabeverfahren habe rund eineinhalb Jahre gedauert und wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Heid Schiefer begleitet.

Smart Meter: A1-Angebot mit "attraktivem Preis"

Ausschlaggebend für die Zuschlagsentscheidung seien unter anderem die Sicherstellung eines auf internationalen Standards basierenden intelligenten Messsystems, dessen Interoperabilität sowie die Sicherstellung der Weiterentwicklung der Lösung gewesen. Zudem sei das Angebot "wirtschaftlich attraktiv" gewesen.

Die Vorstände der Netzbetreiber gaben sich allesamt zufrieden: Die Kooperation "Smart Meter West" habe einen "wertvollen Erfahrungsaustausch" und das Bündeln von Know-how ermöglicht, betonte etwa IKB-Vorstand Helmuth Müller. Laut Johannes Türtscher, Geschäftsführer der Vorarlberger Energienetze GmbH wird der Einsatz eines einheitlichen Systems auch im Betrieb Synergien bringen. Zudem habe angesichts der hohen Stückzahl ein "attraktiver Preis" erzielt werden können, argumentierte Herwig Struber, Geschäftsführer der Salzburg Netz GmbH.

Stromzähler-Tausch startet ab 2019

Ab 2019 startet in Westösterreich der großflächige Austausch auf digitale, sogenannte "intelligente" Stromzähler. Die Vorbereitungen dafür haben laut den Netzbetreibern bereits begonnen. Der Austausch werde voraussichtlich bis 2021 dauern.

(APA)

(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/smart-meter-netzbetreiber-westoesterreichs-erteilten-a1-zuschlag-57056995

Kommentare

Mehr zum Thema