Jetzt Live
Startseite Salzburg
1,64 Kinder pro Haushalt

So leben Salzburgs Familien

Familie, Kinder, Kind, Tochter, Eltern, Mama, Papa, SB pixabay.com
Der Wert der Familie bleibt unverändert hoch, die Größe der Familie nimmt aber tendenziell ab. (SYMBOLBILD)

In Salzburger Haushalten leben im Schnitt 2,28 Personen. Während in den 1970er-Jahren jede Familie noch zwei Kinder hatte, sind es heute laut Statistik 1,64 Nachkommen.

Die Landesstatistik hat spannende Zahlen erhoben (Stichtag 31. Oktober 2017). 98,1 Prozent der Bevölkerung des Landes, das sind 541.286 Personen, leben in 237.435 Privathaushalten, im Durchschnitt sind das 2,28 Personen. 10.265 Personen, das sind 1,9 Prozent der Bevölkerung, leben in einem der 336 sogenannten Anstaltshaushalte. Das beinhaltet beispielsweise Altersheime, Flüchtlingseinrichtungen oder Internate. 312 Personen sind wohnungslos gemeldet. Insgesamt leben im Land Salzburg 551.863 Personen in 151.411 Familien in 237.771 Haushalten.

Infografik, Kinder, Familien, Salzburg Land Salzburg

Statistik: Ein halbes Kind weniger pro Familie

152.074 Personen leben als Tochter oder Sohn in einer Kernfamilie. Bei 92.748 Familien mit Kindern bedeutet das, dass in einer Familie mit Kindern im Schnitt 1,64 Kinder leben. Zum Vergleich: 1971 lebten mit 151.789 fast gleich viele Kinder in nur 72.288 Familien mit Nachwuchs. Das ergibt einen Durchschnitt von 2,1 Kindern.

 

Klein- und Großfamilien meist in der Landeshauptstadt

Die Stadt Salzburg hat bei den Familien mit Kindern den höchsten Anteil an Ein-Kind-Familien (55,8 Prozent). Aber auch die Großfamilien mit vier und mehr Kindern sind in der Landeshauptstadt anteilig am stärksten vertreten (2,7 Prozent). Dagegen sind die Anteile der Zwei-Kinder- (32,6 Prozent) und Drei-Kinder-Familien (8,9 Prozent) im Vergleich mit den anderen Bezirken am niedrigsten.

 

Mehr Familien mit zwei und drei Kindern in Landgemeinden

In den Bezirken reichen die Anteile bei den Ein-Kind-Familien von 47,9 Prozent (Tennengau) bis 51,4 Prozent (Pinzgau), bei den Zwei-Kinder-Familien von 37,0 Prozent (Lungau, Pinzgau) bis 38,7 Prozent (Tennengau), bei den Drei-Kinder-Familien von 9,3 Prozent (Pinzgau) bis 11,9 Prozent (Lungau) und bei den Großfamilien mit mindestens vier Kindern von 2,0 Prozent (Flachgau) bis 2,4 Prozent (Pongau).

Vier von fünf Personen leben in Familien

85.715 Personen (das sind 15,8 Prozent der in einem Privathaushalt lebenden Bevölkerung) leben allein. Weitere 22.757 Personen (4,2 Prozent) sind nicht zu einer Familie gehörende Personen in einem Mehrpersonenhaushalt. Die meisten Salzburgerinnen und Salzburger, nämlich 432.814 Personen (80,0 Prozent), sind Teil einer der 151.411 Kernfamilien, also Ehepaare und Lebensgemeinschaften mit und ohne Kinder sowie Alleinerziehende mit Kindern.

West-Ost-Gefälle bei Familien mit Kindern

38,9 Prozent dieser Familien sind Ehepaare mit im gemeinsamen Haushalt lebenden Kindern, weitere 30,3 Prozent sind Ehepaare ohne Kinder. 12,3 Prozent der Familien bilden alleinerziehende Mütter, alleinerziehende Väter machen 2,3 Prozent aus. Die restlichen Familien sind Lebensgemeinschaften mit (8,5 Prozent) oder ohne Kinder (7,8 Prozent). In Summe leben in 61,3 Prozent der Familien auch Kinder. Nur Tirol (62,0 Prozent) und Vorarlberg (61,5 Prozent) erreichen noch höhere Anteile. In Niederösterreich ist der Anteil mit 59,0 Prozent am niedrigsten.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 21.08.2019 um 06:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/so-leben-salzburgs-familien-74899312

Kommentare

Mehr zum Thema