Jetzt Live
Startseite Salzburg
Meinungscheck

Müssen PCR-Tests kostenpflichtig werden?

Ansturm in Salzburg reißt nicht ab

Meldungsliste(1)(21).jpg APA/BARBARA GINDL
Am 27. Oktober ging "Salzburg gurgelt" an den Start.

Der Ansturm auf die PCR-Tests in Salzburg bleibt ungebrochen. Alleine von Montag bis Donnerstag dieser Woche sind mehr als 77.500 solcher Test ausgewertet worden, teilt das Land Salzburg auf SALZBURG24-Anfrage mit. Bislang sind die Tests gratis. Sollen sie es bleiben oder könnten kostenpflichtige Tests gar die Impfrate nach oben drücken? Stimmt ab im Meinungscheck!

Am 27. Oktober ging "Salzburg gurgelt" an den Start. Auftragnehmer ist das Biotech-Labor Novogenia mit Sitz in Eugendorf (Flachgau). Die Startschwierigkeiten waren beträchtlich. Zunächst waren die Test-Kits häufig vergriffen – offenbar auch, weil sie von vielen Menschen zu Hause gehortet wurden –, worauf eine Anmeldung mit Mengenbegrenzung eingeführt wurde. Dann kamen Probleme mit dem Klebstoff für die Proberöhrchen hinzu und eine Serie mutmaßlicher Hacker-Angriffe, welche die Anmeldeseite stundenlang lahmlegten. Zuletzt führte der hohe Anteil positiver Proben dazu, dass das Pooling-Verfahren de facto nicht mehr funktionierte. Das verzögerte die Auswertung der Tests weiter.

 

Auch in einem zweiten vom Land beauftragten Labor kam es wegen der hohen Zahl an behördlich angeordneten Tests zu Überlastung und Engpässen: Bei Medilab konnten die zusätzlich an den Teststraßen des Roten Kreuzes durchgeführten PCR-Tests nicht mehr ausgewertet werden. Ein weiterer Anbieter musste einspringen. Große Probleme und vergriffene Test-Kits gab es auch mit den PCR-Tests in den Salzburger Apotheken – diese Tests werden allerdings nicht vom Land in Auftrag gegeben.

 

Rund 77.500 PCR-Tests in Salzburg

Auf SALZBURG24-Anfrage trug das Landesmedienzentrum sämtliche PCR-Tests in Salzburg – also von Teststraßen, behördliche angeordneten Test, Apotheken und Hausgurgeltests – zusammen. Demnach bewegten sich die ausgewerteten PCR-Tests im gesamten Bundesland vom 19. November bis gestern täglich zwischen 18.000 und 22.600. Mit 10.300 Auswertungen war der Montag der schwächste Tag dieser Woche, was daran liegt, dass am Sonntag keine PCR-Hausgurgeltests abgegeben werden können.

Gratis-Tests belasten Steuergeld

Klar ist, die Gratis-Tests kosten Geld. Wie viel Steuergeld das Land Salzburg zuletzt jede Woche für die Tests ausgab, war bislang nicht zu erfahren. Bezahlen tut letztlich ohnehin der Bund: Die Länder können aufgrund des Epidemiegesetzes und des Covid-19-Zweckzuschussgesetzes die ihnen entstehenden Kosten abrechnen. Wie die APA berichtet, galt der Novogenia-Auftrag zunächst für 100.000 Tests pro Woche und die Kosten pro Test wurden mit 5,50 Euro veranschlagt.

Würdet ihr für PCR-Tests zahlen?

Immer lauter werden jetzt die Rufe nach kostenpflichtigen PCR-Tests. Das würden zum einen den Ansturm eindämmen, zum anderen die Impfrate erhöhen, so die Argumente. Die Regierung habe mit ihrem Festhalten an den Gratis-Tests leider zu lange falsche Signale kommuniziert: "Jetzt sehen wir das Ergebnis“, wiederholte kürzlich der stellvertretende NEOS-Klubobmann Gerald Loacker eine seit Monaten aufrechte NEOS-Forderung.

In Frankreich sind Corona-Tests für nichtgeimpfte Erwachsene seit Mitte Oktober nicht mehr kostenlos, es sei denn, medizinische Gründe sprechen gegen eine Impfung. Das genannten Ziel auch hier: Die Menschen zur Impfung anzuspornen. Die Tests würden als Impfersatz missbraucht, dies müsse die Öffentlichkeit nicht länger finanzieren. Ein Schnelltest kostet künftig zwischen 22 und 30 Euro, ein PCR-Test 44 Euro. In Deutschland greift eine ähnliche Regelung mit einem Ende kostenloser Tests für alle bereits seit Montag dieser Woche. In Österreich hingegen wurde beschlossen, dass die Tests bis zum Frühling gratis bleiben.

 
 
 

 

Ihr habt mehr zu dem Thema zu sagen? Dann schreibt uns doch einen Leserbrief. Entweder direkt per Email oder ganz einfach via Online-Formular. Wir freuen uns auf eure Einsendungen, die wir dann auch auf unserer neuen Leserbrief-Seite veröffentlichen werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.12.2021 um 12:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/sollen-pcr-tests-kostenpflichtig-sein-113099317

Kommentare

Mehr zum Thema