Jetzt Live
Startseite Salzburg
Betrunken und zu schnell

Alkolenker rast durch St. Michael im Lungau

Polizei Salzburg stoppt mehrere Verkehrssünder

symb_raser PIXABAY
Fast doppelt so schnell wie erlaubt war ein Lenker im Lungau unterwegs. (SYMBOLBILD)

Deutlich zu schnell brauste ein Alkolenker am Montagabend durch St. Michael im Lungau. Die Polizei stoppte den Mann – und zog weitere Verkehrssünder im Bundesland Salzburg aus dem Verkehr.

Sankt Michael im Lungau, Eugendorf, Hallein

Betrunken hinter dem Steuer saß ein Lungauer am Montagabend, als er mit 97 km/h durch die 50er-Zone in St. Michael im Lungau raste. Die Polizei zog den Lenker aus dem Verkehr, ein Alkotest ergab einen Wert von 0,96 Promille.

Ohne Führerschein in Eugendorf unterwegs

Ebenfalls aus dem Verkehr gezogen wurde am Montagabend ein 23-jähriger Lenker im Bereich der Autobahnausfahrt Eugendorf (Flachgau). Die Autobahnstreife wurde auf den Mann aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufmerksam. Bei der Kontrolle gab der Afghane zu, gerade seinen Führerschein zu machen und daher noch keinen zu besitzen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Getuntes Auto in Hallein

Eine Motorradstreife in Hallein (Tennengau) wurde am Montagnachmittag auf ein offensichtlich getuntes Auto aufmerksam. Bei einer Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten fest, dass am Pkw ein Luftfahrwerk verbaut wurde und bei möglichem Druckverlust des Luftfahrwerksystems die Vorderräder bei Lenkeinschlag an den Kotflügelkanten schleifen. Die Notlaufeigenschaft des Fahrwerks sei nicht mehr gegeben gewesen. Aufgrund von Gefahr in Verzug wurden dem 23-jährigen Lenker aus Tirol die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Alle Lenker wurden angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.08.2022 um 12:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/st-michael-im-lungau-polizei-stoppt-rasenden-alkolenker-124784338

Kommentare

Mehr zum Thema