Jetzt Live
Startseite Stadt
Breites Bündnis

Hunderte bei 1. Mai-Demo auf Salzburgs Straßen

Protest-Zug zieht durch Teile der Landeshauptstadt

Ein breites Bündnis rief heute zu einer 1. Mai-Demo in der Landeshauptstadt auf. Vom Bahnhofsvorplatz zogen Hunderte bis zur Neuen Mitte Lehen, um etwa für leistbares Wohnen und bessere Arbeitsbedingungen zu protestieren.

Salzburg

Unter dem Motto "Milliarden für die Oberen, Brösel für uns?!" forderten die Demonstranten leistbares Wohnen, eine Arbeitszeitverkürzung und eine Solidarabgabe für Super-Reiche. Die Demonstration startete am Hauptbahnhof und zog durch die Elisabeth-Vorstadt bis zur Neuen Mitte Lehen. Nach Angaben der KPÖ versammelten sich mehr als 600 Menschen, um am "Tag der Arbeit" auf die Straße zu gehen.

Leistbares Wohnen im Mittelpunkt

Ein Hauptthema der 1. Mai-Demonstration war leistbares Wohnen. "Im April sind die Corona-Stundungen von Mietrückständen ausgelaufen. Jetzt droht zehntausenden Menschen die Delogierung", weiß KPÖ-Gemeinderat Kay-Michael Dankl. "Aber die Regierungsparteien in Salzburg und im Bund lassen die Betroffenen im Regen stehen." Er fordert einen Solidaritätsfonds, um bei Härtefällen schnell zu helfen, bevor Menschen ihre Wohnung verlieren.

Mai-Protest zieht durch Salzburg

Das Motto der Demonstration spiele auf das Ungleichgewicht an, wer in der Krise auf Unterstützung zählen darf, so Dankl: "Unternehmen wie Andritz bekommen Unsummen an Staatshilfen, während sie Mitarbeiter kündigen und millionenschwere Dividenden für Aktionäre ausschütten. Gleichzeitig bleiben viele Mieter, Familien und Menschen in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit auf der Strecke. Das passt nicht zusammen."

Der Staatsfeiertag wird auch heuer "kleiner" begangen
ABD0001_20181020 - WIEN - ÖSTERREICH: ++ ARCHIVBILD/THEMENBILD ++ ZU APA0045 VOM 20.10.2018 - Eine Flagge der Republik Österreich mit Bundeswappen, aufgenommen am 03. April 2005. (ARCHIVBILD VOM 3.4.2005) - FOTO: APA/HANS KLAUS TECHT

Traditionelle Mai-Feste fallen Corona zum Opfer

Zum zweiten Mal ist der Staatsfeiertag am 1. Mai wegen der Corona-Krise ohne Aufmärsche und Feiern abgehalten worden. Die Parteien, allen voran die SPÖ, wichen mit ihren Botschaften wieder in den …

Der Aufruf zur 1. Mai-Demonstration kam von über 30 Salzburger gewerkschaftlichen, politischen und Jugend-Organisationen, darunter der Arbeiterkammer, FSG/GPA, Fridays for Future, ÖH Salzburg, KPÖ PLUS, Grüne Jugend, Junge Linke und den JUSOS.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 09:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/1-mai-demo-zug-zieht-durch-salzburg-103197250

Kommentare

Mehr zum Thema