Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

22-Jähriger tritt auf Halbbruder ein

Der 22-Jährige soll seinen Halbbruder schwer verletzt haben. (Symbolbild) Bilderbox
Der 22-Jährige soll seinen Halbbruder schwer verletzt haben. (Symbolbild)

Ein brutaler Streit unter Brüdern forderte am Freitagabend in der Stadt Salzburg einen Schwerverletzten. Ein 22-Jähriger soll seinen 30-jährigen Halbbruder geschlagen und getreten haben. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Wie es darin heißt, sei im Laufe des Abends im Bahnhofsviertel ein Streit zwischen den Halbgeschwistern eskaliert. Der 22-Jährige habe dem Älteren mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn am Boden liegend getreten.

30-Jähriger bei Geschwisterstreit schwer verletzt

Der 30-Jährige soll dabei schwere Verletzungen im Gesichtsbereich erlitten haben. Der Grund der Auseinandersetzung sei bislang noch unklar, so die Polizei. Der Jüngere wurde wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

Sohn bedroht eigene Mutter

Ebenfalls eskaliert ist am späten Abend ein Familienstreit zwischen einer 59-jährigen Salzburgerin und ihrem 33-jährigen Sohn. Der Mann, der laut Polizei an psychischen Problemen leide, soll seine Mutter in der gemeinsamen Wohnung tätlich angegriffen und mit dem Umbringen bedroht haben. Daraufhin habe der die Örtlichkeit verlassen.

Nachdem die Frau den Vorfall zur Anzeige gebracht hatte, konnte der 33-Jährige nach kurzer Fahndung im Stiegenhaus der Wohnanlage, zu der er mittlerweile wieder zurückgekehrt war, von der Polizei angehalten werden.

33-Jähriger in ärztlicher Behandlung

Der 33-Jährige, der wegen gefährlicher Drohung angezeigt wird, wurde einer ärztlichen Betreuung zugeführt. Gegen ihn wurde auch ein Betretungsverbot der Wohnung verhängt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 09:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/22-jaehriger-tritt-auf-halbbruder-ein-55470670

Kommentare

Mehr zum Thema